Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
PROFIS
18.09.2021

TSG verpasst Sieg in Bielefeld

Auswärtspunkt geholt, aber nicht den erhofften Sieg eingefahren: Die TSG Hoffenheim kam bei Arminia Bielfeld zu einem 0:0. In einer vor allem in der ersten Hälfte chancenreichen Partie vergaben beide Mannschaften viele Gelegenheiten.

Personal und Taktik:

Im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen den 1. FSV Mainz 05 veränderte Cheftrainer Sebastian Hoeneß seine Startelf auf fünf Positionen. Pavel Kadeřábek feierte sein Startelf-Comeback und bildete gemeinsam mit Chris Richards, Kevin Vogt und David Raum die Viererkette vor Torwart Oliver Baumann. Im defensiven Mittelfeld begannen Diadie Samassékou und Florian Grillitsch. Auch die Offensive wurde umstrukturiert: Ihlas Bebou kam zum ersten Mal in dieser Saison zum Einsatz und sollte im Sturm für Wirbel sorgen. Dahinter agierten Christoph Baumgartner, Andrej Kramarić und Jacob Bruun Larsen.

In der 56. Minute wechselte die TSG doppelt: Robert Skov und Sargis Adamyan ersetzten Bruun Larsen und Bebou in der Offensive. 15 Minuten später kam Georginio Rutter für Baumgartner (71.).

Szene des Spiels:

Die 12. Minute: Zunächst vergab Andrej Kramarić nach einer Flanke von Christoph Baumgartner die Hoffenheimer Führung, weil er knapp neben das Tor schoss. Dann hatte Bielefeld im direkten Gegenzug die Chance auf den Treffer. Fabian Klos scheiterte jedoch freistehend am stark reagierenden Oliver Baumann.

Zahl des Spiels: 50

TSG-Coach Sebastian Hoeneß absolvierte in Bielefeld sein 50. Pflichtspiel auf der Hoffenheimer Trainerbank.

Aufstellungen:

Arminia Bielefeld: Ortega – Brunner, Pieper, Nilsson, Laursen (74. Czyborra/82. Andrade) – Schöpf, Prietl – Wimmer (59. Lasme), Okugawa, Hack – Klos (74. Serra)

TSG Hoffenheim: Baumann – Kadeřábek, Vogt, Richards, Raum – Samassékou, Grillitsch – Baumgartner (71. Rutter), Kramarić, Bruun Larsen (56. Skov) – Bebou (56. Adamyan)

Der Spielfilm

3

Bielefeld hatte die erste Chance der Partie: Nach einem Ballgewinn wurde Klos im Strafraum angespielt und hatte vor dem Tor die Übersicht für Wimmer, der eigentlich nur ins leere Tor einschieben musste, aber den Ball nicht traf. Ganz viel Glück für die TSG.

10

Direkt die nächste Bielefelder Großchance: Hack hatte viel zu viel Platz und visierte von der Strafraumkante das lange Eck an, traf aber nur den Pfosten.

12

Jetzt auch die erste große TSG-Chance: Nach einer kurz ausgeführten Ecke flankte Kramarić auf Baumgartner, der in guter Position zum Abschluss kam, aber neben das Tor zielte.

13

Die TSG war hinten viel zu offen. Hack spielte Klos an, der im Strafraum noch einen Verteidiger ausdribbelte und frei vor Baumann zum Abschluss kam, aber der TSG-Keeper verhinderte den Rückstand mit einer starken Fußabwehr.

15

Das Chancenfestival ging weiter: Baumgartner mit einer klasse Flanke in die Mitte, aber Kramarić schoss volley am Tor vorbei. Auch da war mehr möglich.

21

Klasse Ecke von Raum auf den zweiten Pfosten. Baumgartner mit ganz viel Platz, doch sein Kopfball ins lange Eck ging auf und nicht ins Netz.

42

Kadeřábek legte eine Flanke klasse mit dem Kopf in die Mitte, wo Bebou komplett blank stand. Der Stürmer brauchte etwas zu lange für den Abschluss und wurde dann geblockt.

69

Beinahe die Führung für Bielefeld: Klos legte mit der Brust ab für Schöpf, der aus zwölf Metern das 1:0 auf dem Fuß hatte, aber Raum verhinderte in letzter Sekunde den Rückstand.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben