Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
U23
02.09.2021

"Hoffe zwo" erwartet Elversberg

Platz drei und nach vier Spielen ungeschlagen: „Hoffe zwo“ hat in der Regionalliga Südwest den besten Start seit 2012/13 hingelegt. Am Samstag empfängt die Elf von Cheftrainer Kai Herdling im Dietmar-Hopp-Stadion die SV Elversberg. Keine leichte Aufgabe – aber die Serie soll halten.

Das sagt der Trainer

„Die Jungs sind gut drauf. Sie wissen aber auch, dass sie sich im Vergleich zum Homburg-Spiel steigern müssen“, sagt Herdling, der mit dem Auftritt beim 3:3 im Saarland nur bedingt zufrieden war. „Gegen Elversberg müssen wir eine Schippe drauflegen, denn die Sportvereinigung gehört für mich trotz des durchwachsenen Starts zu den Favoriten.“ Besonders freut sich der Coach auf das Wiedersehen mit seinem früheren Weggefährten Kevin Conrad, der seit der Spielzeit 2019/20 die Defensive der Elversberger verstärkt.

Das Personal

Neben den noch immer angeschlagenen Andreas Ludwig und Quincy Butler wird Herdling auch weiter auf Fisnik Asllani und Gabriel Haider verzichten müssen. Mit Gautier Ott kommt nun ein weiterer Ausfall hinzu. Der Franzose verletzte sich im Training am Sprunggelenk und wird längere Zeit ausfallen – eine genaue Diagnose steht allerdings noch aus. Fehlen werden auch die unter der Woche abgegebenen Philipp Strompf (Eintracht Braunschweig) und Alexandar Borković (Sturm Graz, Leihe), während Neuzugang Simon Gollnack (Dynamo Dresden) sein Debüt für die TSG geben könnte. Der Slowene Aljaž Casar ist mit seiner U21-Nationalmannschaft auf Reisen und steht ebenfalls nicht zur Verfügung.

Der Gegner

Die Saarländer gehören jedes Jahr zum Favoritenkreis, mussten aber zuletzt anderen Teams auf dem Weg in die Dritte Liga den Vortritt lassen. Auch in dieser Spielzeit zählt die Elf von Trainer Horst Steffen zu den Top-Kandidaten, startete aber mit zwei Pleiten: einer 1:2-Heimniederlage gegen Kickers Offenbach und einem klaren 2:4 in Ulm. Damit hat sie schon halb so viele Niederlagen wie in der gesamten (42 Spiele umfassenden) Vorsaison auf dem Konto. Am vergangenen Wochenende schoss sich die SVE beim 4:1 gegen RW Koblenz etwas den Frust von der Seele, der vor einem Jahr von 1860 München an die Kaiserlinde gewechselte Nico Karger schnürte dabei einen Dreierpack – und liegt mit seinen insgesamt vier Saisontoren dem Hoffenheimer Nick Proschwitz (5) im Nacken. Neben Conrad stehen mit Felix Müller und dem unter der Woche verpflichteten Semih Şahin zwei weitere Ex-Hoffenheimer im Kader: Der mittlerweile 28-jährige Müller absolvierte einst 52 Partien für die A- und B-Junioren der TSG (2009-12) und kam in der Sommerpause aus Unterhaching. Şahin spielte in der abgelaufenen Saison noch für „Hoffe zwo“.

In der ersten Runde des DFB-Pokals lieferten die Saarländer dem Bundesligisten 1.FSV Mainz 05 einen heißen Tanz und schieden erst nach dem 16. Elfmeter aus. Zwei Mal hatte Luca Schnellbacher den Regionalligisten in Führung gebracht, vier Minuten vor dem Ende der Verlängerung glichen die Nullfünfer aus.

Serien und bisherige Duelle

Die Bilanz gegen Elversberg ist aus Hoffenheimer ausbaufähig. Nur drei von bislang 15 Aufeinandertreffen hat „Hoffe zwo“ für sich entschieden, letztmals vor genau zwei Jahren (3:1 im Dietmar-Hopp-Stadion). Mit der aktuellen Serie von vier Partien ohne Niederlage geht die U23 allerdings mit dem besseren Trend in diese Partie. Elversberg ist aber auf fremden Plätzen eine Macht und abgesehen von der Niederlage in Ulm (wo sie auch in der vergangenen Saison verloren haben) seit fast einem Jahr auswärts ungeschlagen.

Die Lage der Liga

Fünf Teams, darunter „Hoffe zwo“, sind noch unbesiegt. Mit makelloser Bilanz ziert die U23 des 1.FSV Mainz 05 die Tabellenspitze, gefolgt vom FK Pirmasens – ein ungewohntes Tabellenbild. Der fünfte Spieltag startet bereits am Freitagabend mit dem U23-Duell zwischen Mainz und dem VfB Stuttgart.

TSG 1899 Hoffenheim II – SV Elversberg
Samstag, 4. September, 14 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben