Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
23.08.2021

„Es wäre mehr drin gewesen“

Das sagten die Spieler und Trainer nach dem 2:2 gegen Union Berlin.

Oliver Baumann: „Unser Ziel waren drei Punkte. Wir haben eine sehr gute erste Hälfte gespielt, gerade auch im Spiel mit dem Ball. Mit der zweiten Hälfte können wir dann nicht mehr zufrieden sein, nach dem frühen Gegentor war eine gefühlte Unsicherheit auf dem Platz. Da haben wir die Bälle nicht mehr so gut festgemacht, hatten nicht mehr so die Struktur im Spiel. Das müssen wir besser machen.“

Andrej Kramarić: „Es war ein harter Kampf, ein schwieriges Spiel und beide Teams haben sich diesen Punkt am Ende verdient. Aber wir wollten vor dem Spiel natürlich mehr, haben auch eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. In der zweiten Hälfte haben wir die Räume nicht mehr gefunden, uns auch nicht mehr so viele Chancen erspielt und dann muss man auch mit dem Punkt zufrieden sein. Aber eines möchte ich noch sagen: Danke an die Fans für ihre Unterstützung. Das ist es, was wir brauchen, was der Fußball braucht. Wir haben es genossen.“

Kevin Akpoguma: „Das Unentschieden ist gerecht. Die erste Hälfte geht ganz klar an uns, da haben wir eine super Reaktion gezeigt nach dem frühen Rückstand. Das 2:2 fiel dann unglücklich – und danach hat uns auch etwas die Präzision gefehlt. Da haben wir zu viele leichte Fehler gemacht.“

Jacob Bruun Larsen: „Wir haben in der ersten Hälfte eine sehr gute Leistung gezeigt. Nach dem 2:2 wurde es leider etwas schlechter, aber daraus können wir lernen. Es war ein tolles Gefühl, dass ich der Mannschaft mit meinem Tor helfen konnte. Leider hat es nicht für drei Punkte gereicht, das wäre mir wichtiger gewesen.“

Sebastian Hoeneß: „Das Unentschieden geht in Ordnung. Wir haben nach dem Gegentor eine super Reaktion gezeigt und sind klar geblieben. Wir haben uns danach fast in einen Rausch gespielt. Das sah sehr ansehnlich aus und wurde auch mit der Führung belohnt. Kurz vor der Pause hatten wir noch ein paar Situationen, mit denen wir das Spiel auf unsere Seite hätten ziehen können. Wir wurden mit dem 2:2 sehr kalt erwischt und die Reaktion danach war leider nicht mehr so gut. Das hat unser Selbstvertrauen genommen. Union hat das ausgenutzt und war sehr präsent. Dadurch müssen wir den Punkt akzeptieren.“

Urs Fischer (Trainer Union Berlin): „Ich bin heute sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Wir haben ein tolles Spiel gezeigt und uns den Punkt verdient. Wir waren sehr gut im Spiel und haben die Führung erzielt. Nach dem Ausgleich hat sich meine Mannschaft leider etwas verunsichern lassen. Hoffenheim war dann das dominante Team und wir hatten immer wieder Probleme. Wir haben uns dann in der Halbzeit vorgenommen, dass wir mutiger auftreten wollen. Das hat super geklappt, wir hatten sogar noch Möglichkeiten, um das Spiel zu gewinnen, wenn alles optimal läuft.“

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben