Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
22.05.2021

TSG siegt nach Rückstand gegen Hertha

Drei Punkte nach Aufholjagd zum Saisonabschluss: Die TSG Hoffenheim hat 2:1 (0:1) gegen Hertha BSC gesiegt. Sargis Adamyan (49.) und Andrej Kramarić drehten in der zweiten Hälfte die Berliner Führung durch Vladimir Darida (43.) aus. Die TSG beendet die überaus herausfordernde Saison 2020/21 mit 43 Punkten auf dem11. Platz.

Personal und Taktik:

Im Vergleich zum 1:1 bei Arminia Bielefeld veränderte Cheftrainer Sebastian Hoeneß seine Startelf auf einer Position. Kevin Vogt ersetzte den angeschlagenen Kevin Akpoguma und bildete gemeinsam mit Pavel Kadeřábek, Stefan Posch und Ryan Sessegnon die Viererkette vor Torwart Philipp Pentke. Im defensiven Mittelfeld begannen erneut Florian Grillitsch und Diadie Samassékou. Hinter der einzigen Spitze Ihlas Bebou agierten Robert Skov, Andrej Kramarić und Sargis Adamyan.

Nach rund einer Stunde wechselte die TSG doppelt: Sebastian Rudy und Georginio Rutter ersetzten Samassékou und Skov (64.). In der 69. Minute kam zudem Marco John für den angeschlagenen Sessegnon.

Szene des Spiels:

Die 74. Minute. Unter großen Applaus aller im Stadion verließ Sami Khedira den Rasen. Für den Weltmeister von 2014, der sichtlich bewegt reagierte, war es die letzte Szene als Profifußballer. Der 34-Jährige beendet seine Karriere. Bereits vor dem Anpfiff überreichte Alexander Rosen, Direktor Profifußball der TSG, Sami Khedira ein Hoffenheim-Trikot mit seinem Namen.

Zahl des Spiels: 100

Zum letzten Spiel der Saison durften kurzfristig 100 Zuschauer in die PreZero Arena. Wir hoffen, dass es in der nächsten Spielzeit wieder mehr sein dürfen. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Aufstellungen:

TSG Hoffenheim: Pentke – Kadeřábek, Posch, Vogt, Sessegnon (69. John) – Samassékou (64. Rudy), Grillitsch – Skov (64. Rutter), Kramarić, Adamyan – Bebou

Hertha BSC: Schwolow – Pekarik, Boyata, Stark (64. Dardai), Plattenheradt – Khedira (74. Dirkner), Löwen (46. Ascasibar) – Leckie (59. Redan), Darida, Radonjic – Ngankam (46. Lukebakio)

Tore: 0:1 Darida (43.), 1:1 Adamyan (49.), 2:1 Kramarić (90.)

Der Spielfilm

8

Erster Abschluss der Partie: Radonjic setzte sich auf links im Strafraum durch und kam zum Abschluss, aber Pentke machte sich groß und konnte parieren.

9

Und auf der Gegenseite wurde auch die TSG zum ersten Mal gefährlich. Bebou setzte im Strafraum nach und über Umwege landete der Ball bei Adamyan. Sein Schuss aufs kurze Eck flog jedoch ans Außennetz.

11

Die Großchance zur Führung: Kramarić lupfte den Ball perfekt über die Abwehr in den Lauf von Bebou. Der Stürmer wollte per Lupfer treffen, zielte aber zu hoch. Das hätte die Führung sein müssen.

30

Klasse Angriff der TSG: Skov drehte sich um seinen Gegenspieler und hatt dann das Auge für Kadeřábek. Der Verteidiger kam mit Tempo angelaufen, aber schoss knapp über das Tor. Gute Chane.

43

Aus dem Nichts die Berliner Führung: Nach einer Flanke von links stand Darida in der Mitte komplett blank und köpfte aus fünf Metern ohne Probleme ein.

48

Hertha hatte die erste Chance der zweiten Hälfte. Nach einem Doppelpass hatte Darida Platz im Strafraum und schob den Ball ins lange Eck, traf aber nur den Pfosten. Glück gehabt.

49

Ein Konter aus dem Lehrbuch. Sessegnon wurde links steil geschickt und nutzte seine Schnelligkeit gegen Boyata aus. An der Grundliniehatte der Engländer die Übersicht in der Mitte für Adamyan, der aus kurzer Distanz nur einschieben musste.

70

Redan hatte die Berliner Führung auf den Fuß, aber Penkte blieb im Eins-gegen-Eins der Sieger.

84

Kramarić hatte nochmal die Chance zur Führung, aber Boyata warf sich dazwischen und verhinderte die Hoffenheimer Führung.

90

Grillitsch verlängerte eine Flanke mit dem Kopf auf Bebou. Der Stürmer hatte die Übersicht für Kramarić, der in der Mitte perfekt ins lange Eck einschoss. Tor Nummer 20 in dieser Saison.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben