Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
21.05.2021

Herdling-Elf bei heimstarken Koblenzern

39. Spieltag in der Regionalliga Südwest: Am Samstag tritt die U23 bei TuS RW Koblenz an, und auch wenn der Ausgang der Partie keine sportliche Relevanz hat, so will sich die Elf von Trainer Kai Herdling im Stadion Oberwerth wenigstens für die 0:2-Heimniederlage vom Februar rehabilitieren.

Das sagt der Trainer

„Wir können uns an jenen Dienstagabend noch gut erinnern“, sagt Herdling. „Wir lagen zur Pause schon 0:2 hinten und haben im zweiten Durchgang zu allem Überfluss noch einen Elfmeter in den Nachthimmel geballert. Das wollen wir jetzt besser machen und uns für die Niederlage aus der Hinrunde revanchieren.“

Das Personal

Robin Szarka kehrt von seiner Gelbsperre zurück. Dafür fallen neben den Langzeit-Ausfällen Sejad Salihović, Tobias Heiland, Andreas Ludwig, Jacob Young und Alexandar Borković noch Philipp Strompf, Deji Beyreuther, Lucas Zeller, Gautier Ott und Amid Khan Agha wegen Krankheit oder kleinerer Blessuren aus.

Der Gegner

Was für eine Metamorphose: Als die vergangene Saison – die erste überhaupt für Rot-Weiss in der Regionalliga – abgebrochen werden musste, war der Neuling nicht nur abgeschlagener Letzter und unter normalen Umständen sicherer Absteiger, sondern hatte nicht einen einzigen Sieg auf der Haben-Seite. Die Pandemie rettete den 1947 aus einer Fusion entstandenen Klub, der bis 2010 nur unterklassig spielte und aufgrund des Gründungsdatums eines der Fusionsvereine stolz die „1860“ im Wappen trägt, vor der Rückkehr in die Oberliga. Bis zur Winterpause der aktuellen Runde waren die Ergebnisse der Elf von Trainer Heiner Backhaus, der im vergangenen Sommer übernommen hatte, noch durchwachsen, doch dann startete sie nach der verkürzten Winterpause wie verwandelt ins neue Jahr, kletterte in der Tabelle kontinuierlich nach oben und hat sich nun schon seit Wochen auf Rang zehn festgesetzt. In der Heim-Tabelle der Rückrunde stehen die Koblenzer ungeschlagen auf Platz sechs.

Zu den gefährlichsten Akteuren zählen der Albaner Valdrin Mustafa, der bereits 17 Tore auf seinem Konto hat, und Ahmet Sagat (8) – beide erzielten auch die Treffer zum 2:0-Sieg im Februar. Der französische Kapitän Quentin Fouley ist mit 36 Spielen und den meisten Einsatzminuten der Dauerbrenner im Team – und hat ebenfalls schon neun Mal getroffen.

Serien und bisherige Duelle

Im Stadion Oberwerth hat die U23 schon fünf Mal gespielt – allerdings nie gegen die Rot-Weißen, sondern gegen deren Lokalrivalen – und ehemaligen Zweitligisten – TuS Koblenz. Ein Auswärtsspiel gegen Rot-Weiss hat es also noch nie gegeben, da die Rückrundenpartie 2019/20 dem Corona-Abbruch zum Opfer gefallen ist. Das Hinrunden-Duell hatte „Hoffe zwo“ nur mit Mühe 2:1 für sich entschieden. Nach dem 0:2 vom Februar kommt es nun also zum erst dritten Aufeinandertreffen beider Teams.

Die U23 geht mit einer Serie von drei Spielen ohne Sieg in die Partie. Koblenz hat hingegen einen guten Lauf und keines seiner jüngsten sieben Heimspiele verloren. Die letzte Niederlage im Stadion Oberwerth kassierte die Backhaus-Elf Ende Januar – gegen Spitzenreiter SC Freiburg II.

Die Lage der Liga

Es müsste mit dem Teufel zugehen, wenn sich der Sportclub den Titel noch nehmen lassen würde. Mit beeindruckender Konstanz haben die Freiburger ihren Spitzenplatz verteidigt und bei noch einem Spiel in der Hinterhand sieben Zähler Vorsprung auf die SV Elversberg. Der SC II benötigt als nur noch maximal sechs Zähler aus seinen verbleibenden fünf Begegnungen, um den erstmaligen Aufstieg in die Dritte Liga perfekt zu machen.

TuS RW Koblenz – TSG 1899 Hoffenheim II
Samstag, 22. Mai, 14 Uhr, Stadion Oberwerth

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben