Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
ESPORTS
11.03.2021

VBL: Final Chance als Lohn für eine starke Debütsaison

Die TSG Hoffenheim hat ihre erste reguläre Saison in der Virtual Bundesliga (VBL) Club Championship by bevestor am Mittwoch auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz der Division Süd-Ost abgeschlossen. Als Belohnung für die starken Leistungen der vergangenen Monate wartet in der kommenden Woche die Final Chance-Runde auf das eSPORTS-Team.

Ohne dezidiert formulierte Saisonziele war die TSG das neue eSPORTS-Engagement im Herbst des vergangenen Jahres angegangen, die Zielsetzung ergab sich nach der Hinrunde allerdings von alleine: Die ersten sechs Plätze wurden fest ins Auge gefasst, am 26. Spieltag der regulären Saison sollte noch nicht Schluss ein. Nachdem Hoffenheim über weite Strecken der Spielzeit Seilhüpfen mit der Playoff-Linie veranstaltet hatte, wurden die Kräfte zum Ende noch mal gebündelt und gegen RB Leipzig sowie Hertha BSC am letzten Doppelspieltag in neun entscheidende Punkte umgemünzt. Das Erreichen des Spitzensextetts war bereits nach dem 6:3-Gesamtsieg über die Berliner perfekt, nach dem späten Abendspiel des 1. FC Nürnberg war auch der vierte Rang in Stein gemeißelt – ein ganz und gar beachtliches Abschneiden in einer auch aufgrund der Corona-Pandemie herausfordernden Premierensaison. 

Der Traum vom großen Wurf – dem Gewinn der deutschen FIFA-Vereinsmeisterschaft – ist demnach weiterhin realistisch, der Einzug ins Finale fungiert als nächster Schritt. Dieser kann am kommenden Mittwoch im K.o.-Duell mit Bayer 04 Leverkusen, dem Abschlussfünften der Division Nord-West, gegangen werden. Die Final Chance-Runde sieht zunächst zwei Partien vor: Auf ein Doppel an derjenigen Konsole, die die TSG als besser platzierter Klub bestimmt, folgt ein Einzel auf der jeweils anderen Plattform. Falls sich durch diese beiden Matches kein Sieger findet, wird ein weiteres 1vs1-Spiel an der Konsole, die bislang nicht im Einzel genutzt wurde, ausgetragen. Sollte auch die dritte Begegnung keine Entscheidung herbeigeführt haben, wird ein zweites 2vs2 auf der Plattform, die für das erste Doppel nicht gewählt wurde, ausgetragen. Danach steht der Finalteilnehmer für das Wochenende am 27. und 28. März fest.

'Lukas_1004' und 'Bassinho' im VBL Grand Final

Obgleich die Endrunde zum Greifen nah erscheint, muss zuallererst festgestellt werden, dass auch das Erreichen der Final Chance schon einen enormen Erfolg darstellt. Die TSG hat im vergangenen Sommer mit Lukas 'Lukas_1004' Seiler, Jan-Luca 'Bassinho' Baß, Jonas 'Bit0911' Bederke, Marcel 'plaplup' Schwarz sowie Bundesliga-Profi Munas Dabbur ein talentiertes eSPORTS-Team zusammengestellt. Dass die Spieler aber bereits in ihrer ersten gemeinsamen Saison auch zu einer funktionierenden Einheit verschmolzen, ist nicht selbstverständlich. Der vierte Platz der Division Süd-Ost bringt neben der Teilnahme an der Final Chance-Runde übrigens noch einen weiteren Vorteil mit sich: 'Lukas_1004' und 'Bassinho' sind durch die Positionierung der TSG unter den besten vier Mannschaften der Staffel direkt für das VBL Grand Final der Einzelmeisterschaft qualifiziert – weitere Hoffenheimer Titelchancen.

 

Alle Infos rund um das Thema eSPORTS bei der TSG Hoffenheim gibt es hier

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben