Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
04.03.2021

Hoeneß: „Die Jungs haben richtig Bock“

Den Wolfsburger Lauf stoppen: Am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker auf tsg-hoffenheim.de) empfängt die TSG Hoffenheim den VfL Wolfsburg in der PreZero Arena. Die Wolfsburger sind in der Bundesliga-Rückrunde noch ohne Niederlage und haben seit 666 Minuten kein Gegentor in der Liga kassiert. Auf der Pressekonferenz vor dem Duell mit dem Tabellendritten hat sich Cheftrainer Sebastian Hoeneß über die Personalsituation, die positiven Wolfsburger Statistiken und seine jüngsten Eindrücke der Mannschaft geäußert.

Sebastian Hoeneß über …

… die Personalsituation: „Ishak Belfodil ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und macht einen guten Eindruck. Es kann gut sein, dass er wieder in den Kader rückt. Ansonsten ist alles unverändert.“

… den Gegner: „Die Wolfsburger haben eine hohe Intensität. Das müssen wir händeln. Es wird wichtig sein, gut strukturiert gegen den Ball zu sein. Wir dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen. Sie haben ihre Qualität auch im Pokal gegen Leipzig gezeigt. Wolfsburg ist sehr konstant aufgetreten und zuletzt mit der gleichen Startelf unterwegs. Sie sind taktisch gut eingestellt und machen aktuell vieles richtig.“

… die positiven Statistiken der Wolfsburger in diesem Jahr: „Wolfsburg hat in der Liga seit mehreren Wochen kein Gegentor mehr kassiert und ist bislang die erfolgreichste Rückrundenmannschaft der Liga. Das spornt uns an. Wir wollen für ihre erste Rückrundenniederlage sorgen. Aber es sind im Endeffekt alles nur Statistiken. Wir konzentrieren uns darauf, wie diese zu Stande gekommen sind und analysieren die Wolfsburger Stärken.“ 

… die Trainingseindrücke: „Die Mannschaft ist sehr motiviert, zeigt gute Trainingsleistungen. Ich spüre, dass die Jungs Bock haben und weiter Gas geben. Sie haben nach dem Aus im Europapokal eine gute Reaktion gezeigt. Das müssen wir auch am Samstag auf den Platz bringen und in den entscheidenden Momenten da sein.“

… die Ziele in der verbleibenden Saison: „Wir reden noch über elf Spiele und 33 Punkte, die zu vergeben sind. Da wollen wir natürlich das Maximale herausholen. Es ist zu merken, dass wir mit der beständigeren Personalsituation konstanter spielen. Wir werden kein klares Ziel für die Saison aufrufen. Es liegt nicht in unserer Hand, was noch möglich ist. Wir werden sehen, was dann dabei herausspringt.“

Die Form des Gegners:

Wolfsburg ist aktuell das Team der Stunde. 19 von möglichen 21 Punkten holten die „Wölfe“ aus den vergangenen sieben Partien. Unter der Woche verlor der VfL 0:2 bei RB Leipzig im Viertelfinale des DFB-Pokals.

Die bisherigen Duelle:

In den vergangenen Jahren entwickelte sich der VfL Wolfsburg zum Hoffenheimer Angstgegner. Nur eines der jüngsten neun Duelle konnte die TSG für sich entscheiden (3:0 im März 2018). Seit September 2016 gewann Wolfsburg vier Spiele gegen Hoffenheim. Zudem gab es vier Remis.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben