Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
05.02.2021

TSG beteiligt sich an Solidaritätsaktion für Regionalligisten

Gemeinsam mit den anderen drei Lizenzvereinen, deren U23-Teams in der Regionalliga Südwest spielen, schnürt die TSG Hoffenheim ein finanzielles Hilfspaket, das ausgewählten Vereinen dieser Liga zugutekommt. Dadurch soll ihnen ermöglicht werden, die Kosten für die Antigen-Testungen während der Corona-Pandemie besser auffangen zu können.

Diese Solidaritätsaktion, die auf Initiative der zweiten Mannschaften der TSG, des SC Freiburg, des FSV Mainz 05 und des VfB Stuttgart sowie des DFB-Vize-Präsidenten Ronny Zimmermann entstanden ist, ist ausdrücklich an jene Klubs gerichtet, die sich selbst als Amateurverein definieren.

„Etwa die Hälfte der Vereine in dieser Liga arbeitet finanziell und personell unter semiprofessionellen Bedingungen. Es ist uns daher ein Anliegen, diesen Klubs bei der Finanzierung der präventiven Antigen-Schnelltests gezielt zu helfen, da bekanntermaßen die fehlenden Zuschauer-Einnahmen und teilweise reduzierte Sponsorenzahlungen eine sehr große Herausforderung darstellen“, sagt Thomas Gomminginger, Teammanager der U23. „Wir wollen hier gemeinsam mit den anderen drei unterstützenden Vereinen ein solidarisches Zeichen setzen. Auch wenn der Profifußball ebenfalls stark unter den Auswirkungen der Pandemie leidet, so gilt es jetzt, in dieser schwierigen Zeit Überbrückungshilfen zu leisten.“

Mit dieser Hilfe wird es den begünstigten Vereinen ermöglicht, die vor den Spielen vorgeschriebenen Testungen kostenneutral durchzuführen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben