Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
11.02.2021

Hoeneß: „Dortmund kann unfassbar gut spielen“

Vor der Partie bei Borussia Dortmund (Samstag/15.30 Uhr) hat sich Cheftrainer Sebastian Hoeneß auf der Pressekonferenz über die Personalsituation, den Gegner und das Spiel gegen Frankfurt geäußert.

Sebastian Hoeneß über …

.. die Personalsituation: „Håvard Nordtveit fällt leider auch gegen Borussia Dortmund aus. Ansonsten hat sich im Kader nicht viel verändert. Dennis Geiger ist etwas näher gerückt. Er könnte in den nächsten zwei Wochen wieder ins Mannschaftstraining integriert werden.“

.. den Gegner: „Sie bestechen durch eine starke spielerische Komponente, haben eine hohe individuelle Klasse. Die Mannschaft ist in der Lage, unfassbar gut zu spielen. Aktuell schaffen sie nicht, es über einen längeren Zeitraum auf den Platz zu bringen. Zudem hatten sie in der Vergangenheit Defizite in der Effektivität. Sie sind trotz allem ein enorm starker Gegner und eines der Top-3-Teams in der Liga.“

… das Duell mit Dortmund: „Wir wollen von Beginn an da sein und eine entsprechende Gier an den Tag legen. Dafür brauchen wir auch eine nötige Effizienz vor dem Tor. Dann kommt Dortmund in der aktuellen Situation vielleicht ins Nachdenken.“

… den Einfluss des Wetters: „Wir trainieren etwas später, weil die Rasenheizung mit den aktuellen Temperaturen zu kämpfen hat. Zudem versuchen wir lange Standzeiten bei den Spielern zu vermeiden. Das betrifft vor allem das Standardtraining. Auf meiner Hinfahrt zum Trainingsgelände hatte es minus zwölf Grad Celsius. Das muss man schon beachten im Training.“

… das Spiel gegen Eintracht Frankfurt: „Die Reaktion im Training hat mir bislang sehr gut gefallen. Wir waren über das Ergebnis enttäuscht. In den ersten 45 Minuten haben wir uns zu wenige Torchancen erspielt, das war in der zweiten Hälfte anders.“

Die Form des Gegners:

Ein Sieg aus fünf Bundesliga-Spielen: So lautet die jüngste Bilanz des BVB. Durch die Negativserie rutschte Dortmund in der Tabelle auf Rang sechs ab und liegt bereits 16 Punkte hinter dem Tabellenführer FC Bayern München. Vergangene Woche unterlag die Mannschaft von Edin Terzic 1:2 beim SC Freiburg.

Die bisherigen Duelle:

Im Hinspiel unterlag die TSG unglücklich 0:1. Es war die erste Niederlage gegen Dortmund in der Bundesliga seit dem 16. Dezember 2017. Seit diesem Zeitpunkt gewann die TSG drei Spiele und holte zwei Remis. Insgesamt spricht die Bundesliga-Bilanz mit neun Siegen bei neun Unentschieden und sieben Niederlagen aber knapp für Dortmund.

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben