Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
28.01.2021

Sejad Salihović für „Hoffe zwo“ reaktiviert

Eigentlich hatte Sejad Salihović seine aktive Laufbahn bereits beendet und im vergangenen Sommer seine zweite Karriere als Co-Trainer in der TSG-Akademie begonnen. Aufgrund der Verletzung von U23-Kapitän Andreas Ludwig wagt der 36-jährige Bosnier jetzt allerdings ein Comeback für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Südwest und ist ab sofort spielberechtigt.

„Durch den Kreuzbandriss, den sich Andreas Ludwig vor zwei Wochen im Training zugezogen hat, ist uns ein Führungsspieler weggebrochen“, sagt U23-Sportchef Marcus Mann. „Sejad Salihović soll und kann diese Lücke schließen, allerdings sollte jetzt niemand Wunderdinge von ihm erwarten. Wir müssen ihn behutsam wieder an den Leistungsfußball heranführen, aber mit seiner Erfahrung kann er ein wichtiger Anker für die Jungs sein.“

Der Bosnier war von 2007 bis 2015 für die TSG Hoffenheim am Ball. In dieser Zeit absolvierte er 31 Spiele in der Regionalliga (eines davon für die U23), 27 in der 2. und 171 in der 1. Bundesliga. Im Sommer kehrte der WM-Teilnehmer 2014 (Bosnien und Herzegowina) zur TSG zurück, wurde zunächst Co-Trainer Kai Herdlings in der U17 und ging mit ihm im Oktober in die U23.

„Sali hat noch immer einen feinen Fuß und im Training gegen die Jungs eine gute Figur abgegeben“, bestätigt Herdling. „Nach Ludwigs Verletzung ist schnell die Idee gereift, ihn zu reaktivieren, und er hat seitdem einige Extra-Schichten absolviert.“

Bereits am Samstag beim VfR Aalen könnte der Mittelfeldspieler fünfeinhalb Jahre nach seinem letzten TSG-Einsatz in Leverkusen also sein Comeback für die Kraichgauer geben. „Ich fühle mich gut und freue mich, wenn ich der Mannschaft helfen kann“, sieht Salihović seiner neuen Aufgabe als spielender Co-Trainer gelassen entgegen. Mit 36 Jahren und drei Monaten wäre der Bosnier der drittälteste Spieler, der je für „Hoffe zwo“ aufgelaufen ist.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben