Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
17.10.2020

TSG verliert umkämpfte Partie gegen Dortmund

Unglückliche Niederlage gegen den BVB: Die TSG Hoffenheim hat am 4. Bundesliga-Spieltag 0:1 (0:0) gegen Borussia Dortmund verloren. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte entschied Marco Reus in der 76. Minute eine umkämpfte Partie.

Personal und Taktik:

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt veränderte die TSG Hoffenheim ihre Aufstellung auf fünf Positionen: Die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann blieb mit Kevin Akpoguma, Kevin Vogt und Stefan Posch unverändert. Rückkehrer Sebastian Rudy ersetzte auf der rechten Außenbahn Pavel Kadeřábek. Links begann erneut Robert Skov. Mijat Gaćinović feierte seine Startelf-Debüt und lief im Mittelfeld an der Seite von Dennis Geiger und Diadie Samassékou, der ebenfalls neu in der Startelf war, auf. Den Sturm veränderte Cheftrainer Sebastian Hoeneß mit Ihlas Bebou und Ishak Belfodil für Andrej Kramarić und Munas Dabbur komplett.

Nach einer Stunde wechselte die TSG doppelt: Jacob Bruun Larsen und Christoph Baumgartner kamen für Belfodil und Gaćinović in die Partie. Nach dem 0:1 reagierte Sebastian Hoeneß und wechselte dreifach: Ryan Sessegnon, der sein Debüt gab, Florian Grillitsch und Munas Dabbur ersetzten Skov, Posch und Bebou (79.).

Die Szene des Spiels:

Lange ließ die TSG keine Dortmunder Großchancen zu, doch in der 76. Minute war die Hoffenheimer Defensive einen Moment unaufmerksam. Nach einer Kopfballverlängerung tauchte Erling Haaland frei vor Oliver Baumann auf. Der Norweger legte quer auf Marco Reus, der nur noch einschieben musste.

Die Zahl des Spiels: 5

Fünf Spiele blieb die TSG vor der 0:1-Niederlage gegen den BVB ungeschlagen.

Aufstellungen:

TSG Hoffenheim: Baumann – Posch (79. Grillitsch), Vogt, Akpoguma – Rudy, Samassékou, Skov (79. Sessegnon) – Geiger, Gaćinović (60. Bruun Larsen) – Bebou (79. Dabbur), Belfodil (60. Baumgartner)

Borussia Dortmund: Hitz – Piszczek (20. Delaney), Hummels, Can – Meunier (75. Guerreiro), Witsel, Dahoud (75. Bellingham), Passlack – Sancho (64. Reus), Reyna – Brandt (64. Haaland)

Tor: 0:1 Reus (76.)

Der Spielfilm

4

Die erste Großchance der Partie gehörte der TSG: Skov mit einer scharfen Flanke von links. Gaćinović kam noch mit dem langen Bein dran und schoss nur knapp am Tor vorbei. Hitz wäre machtlos gewesen.

35

Die Riesenchance für Dortmund aus dem Nichts. Reyna konnte nicht gestoppt werden und kam aus spitzen Winkel zum Abschluss. Baumann war schon geschlagen, aber Skov rettete stark auf der Linie und verhinderte das 0:1.

37

Dortmund wurde immer besser: Nach einer Ecke köpfte Meunier den Ball an die Latte. Glück gehabt.

76

Aus dem Nichts die Dortmunder Führung: Haaland war nach einer Kopfballverlängerung frei vor Baumann, legte dann quer auf Reus, der nur einschieben musste.

78

Die nächste Großchance hinterher: Haaland vergab freistehend vor Baumann.

82

Auf einmal die TSG mit der Ausgleichschance: Baumgartner wurde angespielt, schoss aber genau auf Hitz. Da war mehr möglich.

83

Haaland wurde in der Tiefe angespielt und versuchte es mit links von links, traf aber nur den Außenpfosten im kurzen Eck.

85

Der BVB wollte das zweite Tor: Guerreiro mit einer schönen Einzelaktion und Reyna nahm den Ball direkt, schoss aber drüber.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben