Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
03.10.2020

"Hoffe zwo" unterliegt Spitzenreiter Steinbach

Mit 0:2 (0:0) hat die U23 ihr Regionalliga-Auswärtsspiel beim TSV Steinbach Haiger verloren. Dabei zeigte die Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn ihre beste Saisonleistung, musste sich am Ende aber aufgrund der höheren Effizienz der Gastgeber geschlagen geben. Den Steinbachern gelang durch den Sieg der Sprung an die Tabellenspitze.

Personal & Taktik

"Hoffe zwo"-Cheftrainer Marco Wildersinn stellte seine erste Elf gegenüber dem 2:2 gegen die TSG Balingen unter der Woche kräftig um. Gleich acht neue Spieler fanden sich in der Startformation wieder. Lediglich Philipp Strompf, Robin Szarka und Deji Beyreuther gingen erneut von Anfang an in die Partie. Die TSG agierte im 3-5-2. Im Tor gab Daniel Klein sein langersehntes Comeback nach überstandener Handverletzung. Für den Keeper war es zudem das erste Regionalligaspiel überhaupt. Die Dreierkette davor bestand aus Strompf im Zentrum, sowie Lucas Zeller und Fabian Rüth daneben. Auch Zeller und Rüth kamen somit zu ihrem ersten Saisoneinsatz, wobei Rüth ebenfalls erstmals in der Regionalliga spielte.

Vor der Abwehrkette räumte Szarka als Sechser ab. Die linke Flanke beackerte Beyreuther, die rechte diesmal Alfons Amade. Als offensive Mittelfeldspieler brachte Wildersinn Andreas Ludwig und Semih Şahin. Als Stürmer wurden Franko Kovačević und Profi-Leihgabe Sargis Adamyan aufgeboten. 

Die Gastgeber aus Haiger nahmen gegenüber dem 1:1 unter der Woche bei den Offenbacher Kickers drei Wechsel in ihrer ersten Elf vor. David Al-Azzawe, Sascha Marquet und Serhat Ilhan bekamen von TSV-Trainer Adrian Alipour eine Chance von Beginn an. Für sie blieben Maurice Buckesfeld, Kevin Lahn und Dennis Wegner auf der Bank. Eben da nahm auch der Ex-Hoffenheimer Johannes Bender Platz.

Der Spielfilm

23

Guter Angriff der TSG! Ludwig spielt einen Pass in die Tiefe zu Adamyan, der auf Höhe des Fünfmeterraums mit einem Querpass seinen Sturmpartner Kovačević sucht. Der Pass kommt jedoch einen halben Meter zu weit nach vorne.

28

Die nächste Hoffenheimer Torgelegenheit: Kovačević versucht es mit einem Linksschuss aus 14 Metern. Der Winkel ist allerdings etwas spitz und Steinbachs Torwart Raphael Koczor bekommt noch die Fingerspitzen an den Ball.

45

In der Schlussminute der ersten Halbzeit verzeichnen auch die Steinbacher ihre erste Chance. Der vor der Saison von Rot-Weiß Oberhausen zum TSV gewechselte Christian März schießt aus 18 Metern. Ein Hoffenheimer Abwehrbein fälscht den Ball noch ab und dann ist Klein im TSG-Tor zur Stelle und fischt die Kugel heraus.

45 + 2

Halbzeit in Haiger

Das war es mit den ersten 45 Minuten. Die 625 Zuschauer im Sportzentrum Haarwasen bekommen ein ausgeglichenes Spiel zu sehen, in dem mit Torraumszenen noch ein wenig gegeizt wird. Vieles spielt sich hier noch im Mittelfeld ab.

66

Tor für Steinbach

Jetzt machen die Hausherren das Tor. Der eingewechselte Kevin Lahn bekommt auf der rechten Seite die Kugel und spielt auf Höhe der Sechzehner-Linie einen Flachpass ins Zentrum. Zehn Meter vor dem Tor kommt Enis Bytyqi angerauscht und drückt den Ball ins Tor. Bereits der vierte Saisontreffer für den Neuzugang vom VfB Oldenburg.

67

Direkt nach dem 0:1 ist die TSG schon wieder da. Einen Freistoß aus 20 Metern zieht Kovačević flach aufs Tor, doch Koczor hat den Braten gerochen und pariert.

69

Jetzt wieder Steinbach! Marquet kommt aus zwölf Metern zum Schuss und probiert es mit der Innenseite. Sichere Beute für Klein.

71

Pfosten! Die TSG kommt mit Ludwig über die rechte Seite in den Strafraum. Der Routinier zieht ab und der Ball klatscht ans Gebälk. 

80

"Hoffe zwo" drückt nun auf den Ausgleich! Eine Ecke von Szarka landet bei Strompf, dessen Kopfball jedoch geblockt wird und dadurch nicht den Weg ins Tor findet.

88

Tor für Steinbach

Das war es dann wohl. Nach einer Balleroberung des TSV legt sich Marquet den Ball zurecht und zieht einfach mal ab. Sein satter Flachschuss saust in die Maschen und trifft die TSG ins Mark.

90

Schlusspfiff in Haiger

Trotz einer sehr ordentlichen Vorstellung verliert die TSG-U23 beim TSV Steinbach, der damit neuer Tabellenführer der Regionalliga Südwest ist. Es war ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel, in dem "Hoffe zwo" immer wieder Akzente setzen konnte. Ein Punkt wäre somit durchaus verdient gewesen. TSG-Trainer Wildersinn war aber mit dem Auftritt seiner Mannschaft einverstanden: "Das war unsere bislang beste Saisonleistung. Die Jungs haben es über 90 Minuten gegen eine absolute Topmannschaft richtig gut gemacht."

Die Szene des Spiels

Gleich die erste Chance der Partie sollte sich später als Szene des Spiels entpuppen. Einen sauber vorgetragenen Angriff der TSG wollte Adamyan durch einen letzten Pass auf Kovačević abschließen. Doch das Zuspiel geriet etwas zu weit für den Kroaten, der ansonsten sehr wahrscheinlich zur 1:0-Führung getroffen und dem Spiel möglicherweise eine andere Wendung verpasst hätte.

Die Zahl des Spiels

2 - Wieder zwei Gegentore gegen den TSV Steinbach. In den vergangenen drei Duellen hatte "Hoffe zwo" jeweils zwei Treffer der Mittelhessen hinnehmen müssen, die jeweils dafür gesorgt hatten, dass die TSG nicht gegen den TSV gewinnen konnte. Nun also das vierte Spiel ohne Sieg und mit zwei Gegentreffern. Das 2:0 durch Sascha Marquet war bereits der zweite Treffer des Steinbachers gegen die TSG-U23 und besiegelte die erste Hoffenheimer Niederlage nach zuletzt zwei Partien mit Punkten. 

Das Stenogramm

TSV Steinbach Haiger - TSG 1899 Hoffenheim II 2:0 (0:0)
Steinbach: Koczor - Bichler, Kirchhoff, Al-Azzawe (77. Buckesfeld), Strujic, Eismann, Bisanovic, März, Marquet, Ilhan (66. Lahn), Bytyqi (82. Wegner).
Hoffenheim: Klein - Zeller, Strompf, Rüth (70. Skenderović), Szarka, Amade, Beyreuther, Ludwig, Şahin (82. Ekene), Kovačević (82. Monteiro Mendes), Adamyan.
Tore: 1:0 Bytyqi (66.), 2:0 Marquet (88.). Zuschauer: 625. Schiedsrichter: Niclas Zemke (Püttlingen). Karten: Gelb für Eismann / Strompf, Zeller, Ludwig.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben