Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
30.10.2020

Gabor Gallai: „Das ist immer spannend“

Nach der Länderspielpause steht für die TSG-Frauen am Sonntag (14 Uhr) der erste Auftritt im DFB-Pokal auf dem Programm. Die Mannschaft von Chef-Trainer Gabor Gallai empfängt den Zweitligisten FC Ingolstadt. Die Partie wird ohne Zuschauer am Förderzentrum in St. Leon-Rot ausgetragen.

Chef-Trainer Gabor Gallai über…

...die Länderspielpause.

„Wir konnten in den zurückliegenden Einheiten an ein paar Details arbeiten, auch wenn unsere Trainingsgruppe insbesondere in der vergangenen Woche sehr klein war. Die Spielerinnen haben aber richtig Gas gegeben. Zufrieden sind am Mittwoch unsere Österreicherinnen von ihrer Länderspielreise zurückgekehrt, gegen Frankreich konnten sie ein gutes Ergebnis erzielen. Für Nicole Billa und Laura Wienroither war die Belastung recht hoch, da müssen wir schauen, wie es bis Sonntag aussieht. Eine positive Rückmeldung gab es auch von und für Tabea Waßmuth und Paulina Krumbiegel, die sich beim Lehrgang der DFB-Frauen gut präsentiert haben.“

…den ersten Auftritt im DFB-Pokal.

„Wir freuen uns tierisch auf das Spiel gegen Ingolstadt, auch wenn wir leider ohne Zuschauer auskommen müssen. Wir sind aber sehr froh, dass wir die Begegnung austragen dürfen, das ist für uns in der aktuellen Situation keine Selbstverständlichkeit. Ein anderer Wettbewerb ist immer spannend und wir wollen im DFB-Pokal natürlich so weit wie möglich kommen. Wir gehen am Sonntag ganz klar als Favorit ins Spiel und alles andere als ein Sieg wäre enttäuschend. Wir sind auf alles vorbereitet, wollen die Inhalte der Trainingswoche umsetzen, uns weiter einspielen und Selbstvertrauen tanken. Wir nehmen die Aufgabe sehr ernst.“

…den FC Ingolstadt.

„Der FC Ingolstadt versucht viele Dinge über Kurzpassspiel spielerisch zu lösen, man erkennt eine gute Struktur, einen Plan und die Idee, wie Fußball gespielt werden soll. Unser Gegner hat in der bisherigen Saison schon gezeigt, dass er mutig und hoch verteidigen kann, wir wissen aber nicht, ob sie das gegen uns probieren werden.“

…das Personal.

„Michaela Specht fällt weiter aus, Janina Leitzig und Martina Tufekovic tasten sich nach ihren Verletzungen langsam ans Mannschaftstraining heran. Auch Luana Bühler trainiert noch individuell und wird behutsam herangeführt. Fabienne Dongus wird uns aufgrund einer Muskelverletzung nicht zur Verfügung stehen. Wieder voll im Training sind Lena Lattwein und Isabella Hartig, die entsprechend auch eine Option für Sonntag sind.“

Die bisherigen Duelle:

Die TSG trifft am Sonntag in der zweiten Runde des DFB-Pokals erstmals auf den FC Ingolstadt. Der Zweitligist duellierte sich in der vergangenen Saison mit der Hoffenheimer U20, die Begegnung endete mit einem 1:1 (1:0).

Die Form des Gegners:

Der FC Ingolstadt startete Anfang Oktober mit einem Sieg in die neue Saison in der übergangsweise wieder zweigleisigen 2. Frauen-Bundesliga. Die Schanzerinnen schlugen die SG Andernach trotz langer Unterzahl mit 2:1 (0:0). Am zweiten Spieltag folgte eine 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken, von der U20 des FC Bayern München trennte sich Ingolstadt mit einem Unentschieden (2:2). Die Vorsaison, die aufgrund der Corona-Pandemie abgebrochen wurde, beendete der Zweitligist, der 2019 den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse feierte, auf dem sechsten Tabellenplatz. In der ersten Runde des DFB-Pokals setzte sich Ingolstadt mit 3:2 (2:0) gegen die Würzburger Kickers durch.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben