Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
U23
11.09.2020

„Hoffe zwo“ will Dreier am Kaiserstuhl

Das letzte Auswärtsspiel der U23 liegt fast genau neun Monate zurück. Am 7. Dezember 2019 gewann „Hoffe zwo“ beim Bahlinger SC mit 1:0. Es folgten die Winterpause, zwei Heimspiele und der Abbruch. Am Samstag läuft das Team von Trainer Marco Wildersinn erstmals wieder in der Fremde auf. Wo? Im Kaiserstuhlstadion des Bahlinger SC.

DAS SAGT DER TRAINER

Den Saisonstart hatte sich Wildersinn anders vorgestellt. Nach dem 1:2 gegen die U23 des FSV Mainz 05 ist der Fußballlehrer noch immer angefressen. „Das war ein schlechter Auftritt von uns. Wir haben unnötige Gegentore kassiert und werden in Bahlingen ein anderes Gesicht zeigen müssen. Wir fahren dorthin, um drei Punkte holen“, redet Wildersinn Klartext.

DAS PERSONAL

Noch steht nicht fest, ob und wenn ja welche Abstellungen es aus dem Profi-Kader geben wird. Neben den noch länger verletzten Tobias Heiland, Jacob Young und Fisnik Asllani wird Wildersinn auch auf Neuzugang Alexandar Borković verzichten müssen, der mit einer Oberschenkelverletzung von seinem Dienstausflug bei der österreichischen U21 zurückgekehrt ist. Keeper Domen Gril plagten zudem zuletzt Rückenprobleme.

Mit Mario Erb steht Wildersinn jedoch ein neuer Spieler zur Verfügung. Der 30-jährige Innenverteidiger kommt von Türkgücü München zur TSG und soll mit seiner Erfahrung dem Team mehr Stabilität geben. „Mario hat über 200 Spiele in der 3. Liga vorzuweisen und wird eine Führungsrolle in der U23 übernehmen“, freut sich Leiter Akademie Marcus Mann über die Verstärkung.

DER GEGNER

„Gegen eine technisch so hervorragende Mannschaft werden wir wieder defensiv sehr gefordert sein“, sagte BSC-Trainer Axel Siefert im Nachgang des ersten Spieltags, an dem seine Truppe ein torloses Remis auf dem Bieberer Berg erkämpfte. Als Aufsteiger belegten die Bahlinger in der abgelaufenen Spielzeit einen ordentlichen elften Rang. Von den drei Neuzugängen Manolo Rodas (Offenbach), Nico Gutjahr (Ulm) und Ivan Novaković (Freiburger FC) kam in Offenbach nur einer (Rodas) in der Startelf zum Einsatz, die anderen beiden wurden eingewechselt.

SERIEN UND BISHERIGE DUELLE

In der vergangenen Saison setzte sich die U23 jeweils mit einem Tor Unterschied durch (3:2, 1:0), in insgesamt vier Regionalliga-Duellen behielt „Hoffe zwo“ immer die Oberhand. Acht Mal gab es diese Paarung auch schon in der Oberliga. Bahlingen gewann nur einmal – am 3. April 2004...

Der BSC ist saisonübergreifend seit fünf Spielen ohne Sieg und erzielte in dieser Spanne gerade mal einen Treffer. Die TSG hat zuletzt drei Partien in Folge verloren. Den letzten Dreier gab es – wie eingangs erwähnt – in Bahlingen.

DIE LAGE DER LIGA

Die Saison steht noch am Anfang, zudem ist die Tabelle noch mehr als „wackelig“, da einige Klubs zwei Spiele, andere noch gar keines bestritten haben. Was sich aber schonmal festhalten lässt: Top-Favorit Elversberg hat keinen Raketenstart hingelegt, während die anderen beiden meistgenannten Titelanwärter Ulm und Steinbach die Plätze eins und zwei belegen – wobei Steinbach jedoch beim 0:1 in Aalen bereits Federn lassen musste. Jene drei Teams setzen am Wochenende aus, da sie im DFB-Pokal im Einsatz sind.

Bahlinger SC – TSG 1899 Hoffenheim II
Samstag, 12. September, 14.00 Uhr

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben