Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
U23
05.09.2020

Auftaktniederlage für "Hoffe zwo"

Am Tag nach der erschütternden Nachricht über den Tod von Peter Hofmann hat die U23 der TSG ihren Saisonauftakt gegen den 1.FSV Mainz 05 II mit 1:2 (1:1) verloren. In einem intensiven Spiel hatte TSG-Stürmer Meris Skenderović die frühe Gästeführung schnell ausgeglichen. Doch in der zweiten Halbzeit schlugen die Mainzer noch ein weiteres Mal zu.

Personal & Taktik

Die Schweigeminute vor der Partie verdeutlichte, dass Fußball bei der TSG in diesen Tagen nur eine Nebenrolle spielt. Die Trauer um den tags zuvor verstorbenen TSG-Präsidenten Peter Hofmann lag auch über diesem ersten Regionalligaspiel der neuen Saison. Dietmar Hopp war einer von 185 Zuschauern, die vor dem Anpfiff ergriffen eine Minute schwiegen. 

Fußball gespielt wurde dann aber natürlich trotzdem. TSG-Trainer Marco Wildersinn ließ seine Startelf im 4-3-3 auflaufen und vertraute dabei mit Niklas Kölle und Meris Skenderović auf zwei Neuzugänge. Im Tor bekam "Hoffe zwo" Verstärkung aus dem Profikader, denn Philipp Pentke sammelte Spielpraxis in der Regionalliga. Die Innenverteidigung bestand aus Philipp Strompf und Kölle. Komplettiert wurde die Viererkette auf den Außenpositionen durch Rechtsverteidiger Luis Görlich und Linksverteidiger Deji Beyreuther.

Im Mittelfeld durfte auf der Sechs Robin Szarka ran, die Achter-Positionen belegten Kapitän Andreas Ludwig und Semih Şahin. Die Dreier-Sturmreihe bestand aus Chinedu Ekene, der über die rechte Seite angriff, aus Rui Monteiro Mendes, der über links kam, und aus Skenderović  im Zentrum.

Die Gäste aus Mainz liefen im 3-5-2 auf und hatten mit Innenverteidiger Nils Gans und Ahmet Gürleyen ebenfalls zwei Neuzugänge unter den ersten Elf. Wobei beide nicht so ganz neu waren, schließlich stieß Gans zur neuen Saison aus der eigenen U19 und Gürleyen von den eigenen Profis zur U23 des FSV.  

Der Spielfilm

2

Die erste gefährliche Szene haben die Gäste. Nach einer Hereingabe von der linken Seite kommt der Ball ins Zentrum zu Oliver Wähling, der nach kurzer Annahme aus zwölf Metern abzieht. Pentke ist zur Stelle.

5

Tor für Mainz

Jetzt liegt der Ball im Tor. Strompf bringt im Spielaufbau mit seinem Pass ins Zentrum Szarka in die Bredouille, der die Kugel an Luis Kersthold verliert, der den Ball zu FSV-Angreifer Lucas Hermes spitzelt. Pentke stürzt aus seinem Tor und treibt Hermes noch ein wenig nach außen. Zum Abschluss kommt der frühere Freiburger dennoch und so knallt er den Ball unter die Latte.

9

Freistoß für "Hoffe zwo" aus gut und gerne 30 Metern halbrechte Position. Eigentlich keine Position, um es direkt zu versuchen, doch wenn das einer kann, dann Robin Szarka. Der Routiniert visiert das rechte Kreuzeck an und verfehlt es nur ganz knapp.

11

TOR FÜR DIE TSG!

Schneller Ausgleich. Der war wichtig! Beyreuther spielt den Ball in den Strafraum in Richtung Skenderović, der seinen Körper geschickt einsetzt, sich um seinen Gegenspieler dreht und den Ball platziert in die lange Ecke legt. 1:1!

29

Das Spiel ist nach wie vor sehr intensiv, aber die Fülle an Torraumszenen hatte zuletzt etwas nachgelassen. Nun aber wieder die TSG mit einem Ausrufezeichen: Ekene erhält den Ball rechts im Sechzehner. Auf die anspruchsvolle Annahme mit dem Bauch folgt ein satter Volleyschuss, der knapp am langen Eck vorbeifliegt.

35

Jetzt brennt es auf der anderen Seite. Eine Flanke des Mainzer Linksverteidigers Tobias Mißner erwischt Pentke nur mit einer Hand. Der Ball landet bei Innenverteidiger Gürleyen, der es direkt probiert, aber knapp drüberschießt.

45

Halbzeit im Dietmar-Hopp-Stadion

Durchschnaufen! Vor allem in den ersten 15 Minuten ging es rauf und runter. Kein Wunder, dass beide Tore in dieser Phase fielen. Es ist eine recht ausgeglichene Partie. Die TSG macht aber durchaus einen guten Eindruck und ist sichtlich gewillt, hier was mitzunehmen.

59

Die TSG ist dran, aber die großen Chancen fehlen noch. Eine haben jetzt die Mainzer, die sich schön aus dem Zentrum über die rechte Seite nach vorne spielen. Nach der Flanke legt Simon Brandstetter für Michael Akoto auf. Der Ball liegt zentral 17 Meter vor dem Tor. Akoto kommt mit Anlauf und schlenzt die Kugel links am Tor vorbei.

63

Jetzt fast das Tor für "Hoffe"! Eine Szarka-Flanke von rechts fälscht FSV-Verteidiger Gürleyen gefährlich aufs eigene Tor ab. Liesegang kann gerade noch reagieren und nach vorne abwehren. Dort rauscht Ludwig heran, wird jedoch beblockt.

72

Tor für Mainz

Bitter! Auf der einen Seite forderte die Hoffenheimer Bank gerade noch vergeblich Strafstoß, nun pfeift Schiedsrichter Timo Wlodarczak einen für Mainz. Görlich hatte im Strafraum Mißner zu Fall gebracht. Den Elfmeter nimmt sich Brandstetter, der Pentke in die falsche Ecke schickt und somit wie schon im letzten Duell beim 4:1-Sieg der Mainzer erneut gegen "Hoffe zwo" trifft.

78

Jetzt hoffentlich die Schlussoffensive der TSG! Der eingewechselte Gautier Ott kommt über die linke Seite und legt mit der Hacke auf Beyreuther zurück. Der sieht Szarka, dessen Flanke beim ebenfalls eingewechselten Franko Kovačević landet. Der Kopfball des Kroaten fliegt knapp drüber. 

90

Schlusspfiff im Dietmar-Hopp-Stadion

Die ganz große Ausgleichschance kommt nicht mehr. Die TSG verliert ihr erstes Spiel der neuen Saison mit 1:2. "Wir haben heute einen Fehler zu viel gemacht. Es war zwar nicht alles schlecht, aber insgesamt sind wir nicht zufrieden", sagt Wildersinn, der mit der Vorbereitung eigentlich zufrieden war. "Man arbeitet darauf hin, am ersten Tag voll da zu sein. Aber Vorbereitung ist das eine, das erste Punktspiel dann das andere."

Die Szene des Spiels

Das goldene Tor für die Gäste war ein Elfmeter. Besonders ärgerlich für die TSG: Kurz davor hätte es nach einem Zweikampf von Rui Monteiro Mendes im Mainzer Strafraum auch schon Strafstoß geben können. Doch der Schiedsrichter sah nur das Foul von Chinedu Ekene, nicht aber das des Mainzer Verteidigers als ahndungswürdig an - und so durfte Simon Brandstetter den Siegtreffer für seine Mannschaft erzielen.

Die Zahl des Spiels

4 - Der Treffer von Brandstetter war der vierte aus den vergangenen beiden Spielen gegen die TSG. Diesmal zwar nur vom Punkt, aber so langsam könnte es mal genug sein, Herr Brandstetter.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - 1.FSV Mainz 05 II 1:2 (1:1)
Hoffenheim: Pentke - Görlich, Strompf, Kölle, Beyreuther - Szarka - Ludwig, Şahin (75. Ott) - Ekene, Monteiro Mendes (75. Kovačević) - Skenderović.
Mainz: Liesegang - Gürleyen (78. Modica), Fedl, Gans - Akoto - Jung (90.+1 Petö), Mißner - Kersthold (73. Akono), Wähling - Hermes, Brandstetter.
Tore: 0:1 Hermes (5.), 1:1 Skenderović (11.), 1:2 Brandstetter (72., Foulelfmeter). Zuschauer: 185. Schiedsrichter: Timo Wlodarczak (Bebra). Karten: Gelb für Strompf, Skenderović / Kersthold, Akoto, Liesegang, Wähling, Hermes.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben