Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
23.05.2020

Unentschieden in Paderborn

Die TSG Hoffenheim hat den erhofften Auswärtssieg verpasst, aber den ersten Punktgewinn nach dem Re-Start gefeiert: Beim SC Paderborn spielte die Mannschaft von Alfred Schreuder 1:1 (1:1). Robert Skov brachte die TSG früh in Führung (4.), doch Dennis Srbeny glich bereits nach neun Minuten aus.

Personal und Taktik:

Auf einer Position veränderte Cheftrainer Alfred Schreuder seine Startelf im Vergleich zur 0:3-Niederlage gegen Hertha BSC: Ermin Bičakčić ersetzte Kevin Akpoguma in der Innenverteidigung. Er bildete gemeinsam mit Benjamin Hübner und Stefan Posch die Dreierkette vor Torwart Oliver Baumann. Auf den Außenpositionen begannen Pavel Kadeřábek und Steven Zuber.

Im Mittelfeld spielten Florian Grillitsch und Sebastian Rudy gemeinsam mit Christoph Baumgartner, der etwas weiter vorgezogen auflief. Robert Skov und Ihlas Bebou begannen im Angriff.

In der 63. Minute wechselte die TSG zum ersten Mal: Munas Dabbur kam für Zuber. Skov rückte dafür auf die linke Außenbahn. Knapp 15 Minuten vor Schluss kam es zu einem Doppelwechsel: Dennis Geiger und Maximilian Beier ersetzten Rudy und Bebou positionsgetreu (76.).

Szene des Spiels:

Das 1:1: Die TSG ging früh in Führung, doch Ermin Bičakčić verlor als letzter Mann in der neunten Minute den Ball und ermöglichte dadurch den Ausgleichstreffer des SC Paderborn durch Dennis Srbeny.

Zahl des Spiels: 6

Auch im sechsten Pflichtspiel blieb die TSG gegen den SC Paderborn ungeschlagen. Das 1:1 war das dritte Remis bei drei Hoffenheimer Siegen. 

Aufstellungen:

SC Paderborn: Zingerle – Dräger (81. Jans), Hünemeier, Schonlau, Collins – Gjasula – Vasiliadis (81. Jastrzembski), Antwi-Adjei – Pröger (81. Sabiri), Srbeny (76. Zolinski), Holtmann (65. Mamba)

TSG Hoffenheim: Baumann – Posch, Bičakčić, Hübner– Kadeřábek, Rudy (76. Geiger), Grillitsch, Zuber (63. Dabbur) – Baumgartner– Skov, Bebou (76. Beier)

Tore: 0:1 Skov (4.), 1:1 Srbeny (9.)

Der Spielfilm

4

Verdiente frühe Führung: Pavel Kaderabek setzte sich auf der rechten Seite ganz stark gegen zwei Gegenspieler durch und spielte einen perfekten Pass in die Mitte. Skov stand goldrichtig und hämmerte den Ball aus zentraler Position unter die Latte.

7

Und fast direkt der nächste Treffer, aber Skov konnte diese Chance nach einem schönen Hackentrick von Bebou nicht nutzen und verlor die Kontrolle über den Ball.

9

Bicakcic verlor als letzter Mann den Ball. Srbeny reagierte am schnellsten und schlenzte den Ball aus mehr als 20 Metern perfekt ins lange Eck.

20

Der nächste lange Pass in die Spitze. Skov erreichte den Ball und versucht über Zingerle zu lupfen. Collins klärte kurz vor der Linie und verhindert die erneute Hoffenheimer Führung.

28

Erneut war Kaderabek bei einer Großchance beteiligt: Der Tscheche mit einem klasse Pass von der rechten Seite in die Mitte, wo Baumgartner komplett frei zum Abschluss kam, aber der Österreicher schoss genau in die Arme von Zingerle.

33

Nach einer Ecke landete der Abpraller bei Skov, der am Strafraumrand zu Posch querlegte. Der Österreicher versuchte es aus 16 Metern, traf aber nur das Außennetz.

36

Aus dem Nichts wurde Paderborn wieder gefährlich: Holtmann flankte in die Mitte, wo Vasiliadis zum Abschluss kam, aber aus sieben Metern nur die Latte traf. Glück für die TSG.

57

Kaderabek flankte von rechts auf den zweiten Pfosten. Zuber legte nochmal zurück auf Grillitsch, der sofort schoss. Sein Versuch wurde geblockt und landete am Außennetz. Zingerle wäre wohl machtlos gewesen.

73

Klasse Aktion von Dabbur, der sich halblinks durchsetzte und mit links zum Abschluss kam. Zingerle machte sich ganz lang und verhinderte den Treffer.

87

Da wäre der späte Siegtreffer beinahe gewesen. Dabbur kam aus acht Metern frei zum Kopfball, doch der Israeli setzte den Versuch knapp neben das Tor.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben