Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
ALLGEMEIN
12.02.2020

„Der ökologische Bundesligist“

Die TSG Hoffenheim übernimmt bei den Themen Ökologie und Nachhaltigkeit seit Jahren eine Vorreiter-Rolle in der Fußball-Bundesliga. Nun präsentiert der Klub in einem Dokumentarfilm diese umfassenden Aktivitäten. Das knapp halbstündige Werk unter der Regie von Filmmacher Klaus Veltman ist auf der Klubhomepage achtzehn99.de sowie auf den Social-Media-Kanälen der TSG zu sehen.

Zu Wort kommen in der aufwändigen Produktion neben den Hoffenheimer Profis Benjamin Hübner und Oliver Baumann unter anderem auch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann, die Klima-Experten Klaus Milke (Germanwatch) und Felix Finkbeiner (Plant-for-the-planet) sowie die mehrfache Welt- und Europameisterin im Schwimmen Franziska van Almsick. „Wenn jeder vor seiner eigenen Tür kehrt, können wir so viel tun. Mich ärgert, dass alle die Welt retten wollen. Aber seinen eigenen Vorgarten zu retten, das wäre der erste Schritt und da müssen wir anfangen“, fordert die Schwimmlegende. Und Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller bekräftigt: „Die TSG Hoffenheim geht hier voraus, man kann nur alle Bundesligisten auffordern, dem hier nachzufolgen.“

Auch TSG-Gesellschafter Dietmar Hopp und die TSG-Geschäftsführer Frank Briel und Dr. Peter Görlich nehmen Stellung zu den von Nachhaltigkeit geprägten Aktionen und Projekten des Hoffenheimer Vereins. „Der Film stellt die vielleicht dringlichste Frage in den Mittelpunkt: Wie erhalten wir diese eine Welt angesichts des bedrohlichen Klimawandels und welche Antworten kann auch ein Fußballverein aus der Bundesliga dazu beisteuern“, erklärt Klaus Veltman, der bereits mehrere Filme als Autor entworfen und realisiert hat.

Starke Bilder und Töne, die Verknüpfung des Themas mit den TSG-Teams aus der Frauen- und Männer-Bundesliga, interessante Hintergründe aus dem Klub und der im Oktober in Sinsheim eröffneten KLIMA ARENA – das ist das Ergebnis einer von TSG-Kommunikationsdirektor Christian Frommert geborenen Idee, der auch die Umsetzung anschob. „Das Ziel unseres Teams war es, das eher abstrakte Thema Nachhaltigkeit und Ökologie auch ohne die Leichtigkeit des Sports anschaulich darzustellen und eine Botschaft zu transportieren, die aber nicht belehrend, anmaßend oder gar missionarisch daherkommen soll“, sagt Frommert.

Die Kameramänner und -Assistenten kamen aus dem Team um Andreas Böhm, der jahrelange Erfahrung aus seiner Tätigkeit für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) einbrachte. Kirsten Schüttler war als kreative Cutterin der Doku tätig und Jens Gronheid hat die „aftereffects“, welche die verschiedene Themensequenzen des Films umrahmen, gestaltet.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben