Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
PROFIS
24.01.2020

Schreuder: „Wir müssen mutiger sein“

Der erste Sieg des Jahres soll her: Alfred Schreuder hat sich auf der Pressekonferenz vor dem Bundesliga-Spiel beim SV Werder Bremen (Sonntag/15.30 Uhr) über die Personalsituation, den Gegner und die Zielsetzung geäußert.

Alfred Schreuder über …

… das Spiel gegen Frankfurt: „Wir haben über das Spiel gesprochen. Wir waren zu passiv in der ersten Hälfte mit dem Ball und müssen mutiger sein. Das haben die Jungs auch so gesehen. Die zweite Hälfte war dann deutlich besser. Es gab in der Liga mehrere Teams, die nach der Winterpause zu Beginn Probleme hatten.“

… den kommenden Gegner: „Bremen hat eigentlich eine sehr gute Mannschaft, steht aber in der Liga nicht gut. Sie hatten viele Verletzungsprobleme und häufig Pech. Die Liga ist einfach so gut, dass man dann unten reinrutscht. Da ist es wichtig, dass man auch mal die Ruhe behält. Irgendwann wird man wieder belohnt werden. So läuft das im Fußball, ganz sicher. Ich hoffe aber, dass es am Sonntag nicht der Fall ist.“

… die Zielsetzung: „Beide Teams wollen gewinnen und brauchen auch die Punkte. Vielleicht muss man am Ende mit einem Punkt zufrieden sein, aber wir wollen auf Sieg spielen und genauso auftreten.“

… die Personalsituation: „Munas Dabbur ist fit genug für die Startelf. Wir werden sehen, ob es für 90 Minuten reichen kann. Bei Robert Skov bestehen noch Zweifel, ob es für Sonntag reichen wird. Das entscheiden wir kurzfristig. Ilay Elmkies wird ausfallen.“

… einen möglichen Einsatz von Kevin Vogt: „Wir würden uns natürlich freuen, wenn Kevin Vogt spielen kann. Die Gesundheit steht aber über allem. Auch die Jungs freuen sich auf ihn.“

Die Social-Media-Frage der Woche:

Planen Sie mit Steven Zuber mehr im Mittelfeld oder die linke Abwehrseite?

„Mehr über die linke Abwehrseite. In einem 3-5-2-System kann er auf der Außenbahn spielen. Bei einer Viererkette als Linksverteidiger.“

Die bisherigen Duelle:

Erst einmal gewann die TSG Hoffenheim in Bremen. Allerdings gab es auch nur eine Niederlage aus den vergangenen acht Spielen (zudem sechs Remis). In der Hinrunde gewann die TSG dank eines späten Treffers von Pavel Kadeřábek 3:2 gegen Werder.

Die Form des Gegners:

Nachdem die Bremer nur eines der vergangenen 13 Bundesliga-Spiele gewinnen konnten, gab es am Samstag einen 1:0-Erfolg über Fortuna Düsseldorf. Durch den Sieg überholte Werder die Düsseldorfer und liegt mit 17 Punkten nun auf Rang 16.

 

Sie wollen in Zukunft keinen Beitrag bei TSG.TV verpassen? Kein Problem. Mit wenigen Klicks abonnieren sie den offiziellen YouTube-Kanal der TSG. Reinschauen. Informieren. Spaß haben.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben