Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
FUSSBALLSCHULE
11.04.2019

Bestens gerüstet für das neue Fußballschule-Jahr

Bei der TSG Hoffenheim nimmt die stetige fachliche sowie persönliche Weiterentwicklung der eigenen Mitarbeiter einen hohen Stellenwert ein. Das erfuhren auch die Trainer der TSG Fußballschule beim halbjährlich angesetzten Trainer-Workshop, bei dem dieses Mal das Training auf dem Platz – und somit der wichtigste Teil der Arbeit in der Fußballschule – sowohl inhaltlich als auch in Bezug auf das Coaching und Trainerverhalten als Schwerpunkte festgelegt wurden.

Nach einem gemeinsamen Frühstück und der offiziellen Begrüßung durch den Leiter der TSG Fußballschule, Sebastian Bacher, wurde der Hauptteil des Workshops präsentiert. Dieser bestand aus einer Kleingruppenarbeit, wobei es um die Planung und praktische Durchführung verschiedener fußballspezifischer Inhalte ging, die für die Zielgruppe der Fußballschule-Angebote zwischen Bambini- bis D-Jugendbereich relevant sind. Die Aufgaben für die Trainer bestanden unter anderem darin zu erarbeiten, wie und wann Videocoaching sinnvoll auf dem Platz eingesetzt werden kann und wie sich einfache Übungs- und Spielformen gemäß der Leitlinien des TSG Fußballschule-Ausbildungsleitfadens weiterentwickeln lassen.

Die von den Trainern ausgearbeiteten Lösungsvorschläge wurden unter den kritischen Augen von Sebastian Bacher, Arne Stratmann (Koordinator Sport der TSG Fußballschule und U12-Trainer), Lennart Strufe (Koordinator Veranstaltungsmanagement und U13-Co-Trainer) sowie Paul Tolasz (Trainermentor TSG Fußballschule) auf dem Platz demonstriert und gemeinsam besprochen. Als ehemaliger Trainer der Kinderperspektivteams, der U12- und der U13-Mannschaften in der TSG Akademie sowie als aktueller Trainermentor der TSG Fußballschule beschreibt Tolasz die Idee und das Ziel der sportlichen Ausbildung der TSG Fußballschule:  „Uns ist eine allgemeine koordinative Ausbildung vor allem mit aber auch ohne Ball wichtig. Um ein technisch guter Fußballer zu werden, bedarf es eines ausgeprägten Körpergefühls und eines großen Repertoires an Bewegungserfahrungen. Daher achten wir insbesondere darauf, dass wir fußballspezifische Inhalte mit Ball mit allgemein-koordinativen oder auch turnerischen Übungen verbinden.“

Auch Bacher blickt mehr als zufrieden auf den Workshop-Tag zurück: „Wir können von einem sehr gelungenen Workshop sprechen und sind sehr froh, solch talentierte, motivierte und reflektierte Trainer in unseren Reihen zu haben. Es hat sehr viel Spaß gemacht, mit ihnen inhaltlich auf dem Platz zu arbeiten und auch im Detail über Ziele, Inhalte und deren konkrete Umsetzung zu diskutieren. Das macht jeden von uns stetig besser, wovon wir alle und letztendlich vor allem die teilnehmenden Kinder profitieren.“

Beim gemeinsamen Mittagessen wurden die auf dem Platz angestoßenen Diskussionen weiter fortgeführt und Erfahrungen ausgetauscht. In einer kurzweiligen Runde wurden anschließend noch einige organisatorische Punkte besprochen, bevor im Anschluss gemeinsam das Bundesliga-Spiel der Profis geschaut wurde.

Du willst das Training in der TSG Fußballschule sowie die Arbeit unserer Trainerinnen und Trainer auf dem Platz selbst erleben? Dann melde dich direkt unter fussballschule.achtzehn99.de für eine unserer zahlreichen kommenden Veranstaltungen an!

 

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben