Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
11.08.2018

Unentschieden im Test gegen Eibar

Eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel der neuen Saison hat sich die TSG Hoffenheim 1:1 (0:0) vom spanischen Klub SD Eibar getrennt. Im Rahmen der Saisoneröffnung traf Ermin Bicakcic vor 9.450 in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena.

Für die Fans der TSG Hoffenheim war es ein Tag voller Abwechslungen. Schon um 11.30 Uhr hatte die Saisoneröffnung der TSG rund um die WIRSOL Rhein-Neckar-Arena begonnen, bei bestem Wetter strömten die Fans zu den zahlreichen Attraktionen wie Fußballdart, einer Hüpfburg oder dem Kinderschminkstand. Um 14.30 Uhr öffneten sich dann die Türen der Arena, in der die TSG eine Stunde später zum Test gegen den spanischen Klub SD Eibar antrat.  Gegen die Basken, in der vergangenen Saison Tabellen-Neunter der Primera Division, trennte sich die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann 1:1 (0:0). Ermin Bicakcic hatte die Führung erzielt (61.), Kevin Vogt durch ein unglückliches Eigentor für Eibar ausgeglichen (83.).

Es war eine hart umkämpfte Begegnung, in der die TSG munter begann: Pavel Kaderabek, der von den Fans für seine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2023 stürmisch gefeiert wurde, schoss bereits in der zweiten Minute zum ersten Mal aufs Tor, wurde jedoch geblockt. Vor 9.450 Fans dauerte es eine Weile, bis das Spiel wirklich Fahrt aufnahm. Auf dem von der Hitze schwer geschädigten Rasen hatten beide Mannschaften keinen leichten Stand. Kaderabek klärte nach elf Minuten einen Kopfball der Spanier kurz vor der Linie und verpasste 20 Minuten später den Führungstreffer knapp. Nach einer Ecke von Nadiem Amiri verlängerte Adam Szalai den Ball auf den zweiten Pfosten, doch der Tscheche verfehlte das Ziel aus spitzem Winkel knapp.

Es war die bis dahin beste Chance der TSG, die nach dem Seitenwechsel in unveränderter Formation auflief – allerdings war kurz vor dem Spielbeginn Vincenzo Grifo für den angeschlagenen Florian Grillitsch in die Startelf gerückt. Eine Vorsichtsmaßnahme eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel in Kaiserslautern, wo die TSG am 18. August in der ersten Runde des DFB-Pokals antritt.

Bicakcic trifft zur Führung

Die zweite Hälfte begann mit einem Fernschuss von Nadiem Amiri, den SD-Keeper Yoel Rodriguez Oterino zur Ecke lenken konnte (50.). Wenig später musste Kerem Demirbay angeschlagen ausgewechselt werden, für ihn kam Steven Zuber ins Spiel (56.). Die TSG ließ sich davon nicht beirren – und ging kurz danach verdient in Führung. Wieder verlängerte Szalai einen Eckball von Amiri – dieses Mal stürmte Ermin Bicakcic heran und köpfte den Ball wuchtig ins Netz (61.).

Vincenzo Grifo hätte in der 66. Minute nachlegen können, sein Schuss flog aber mit 93 km/h knapp über das Tor vor der Südkurve. Zwei Minuten später schoss unser Rückkehrer noch fester, doch auch der Versuch mit 98 km/h landete nicht im Tor – Eibars Keeper reagierte glänzend und entschärfte die Chance. In der 80. Minute konnte sich dann auch Oliver Baumann auszeichnen, als er aus kurzer Distanz einen Kopfball von Francesc Regis Crespi parierte.

Wenig später war der Torwart chancenlos, als der Ball nach einer Billard-Aktion im Hoffenheimer Strafraum von TSG-Kapitän Kevin Vogt ins eigene Tor gelenkt wurde (83.).

Für Trainer Julian Nagelsmann lief noch nicht alles perfekt: "Es war eine wellenhafte Leistung heute mit guten und weniger guten Phasen. Der Gegner war besser als die vorherigen. Dennoch ist es gegen so eine hoch stehende Kette ohne Druck auf den Ball eigentlich möglich, acht Tore zu schießen." Die vergangenen Wochen stimmen den 31-Jährigen aber positiv: "Insgesamt war die Vorbereitung sehr gut, wir haben gut gearbeitet."

Autogrammstunde nach dem Spiel

Das Tor zum 1:1 war der Schlusspunkt eines intensiven Testspiels – aber noch lange nicht für die Fans: Im Anschluss an die Partie verteilten sich die Spieler in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena zur Autogrammstunde und standen den Anhängern zudem für Selfie- und Fotowünsche bereit.

Aufstellung TSG: Baumann – Adams, Vogt, Bicakcic, Kaderabek (73. Brenet), Amiri, Demirbay (55. Zuber), Grifo, Schulz (73. Posch) – Joelinton (71. Belfodil), Szalai (71. Otto).

Tore: 1:0 Bicakcic (61.), 1:1 Vogt (83./Eigentor)

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben