Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
02.03.2018

Marcel Heller: "Hoffenheim ist sehr stark"

Marcel Heller hat einen ungewöhnlichen Karriereweg hinter sich, spielte bei vielen Klubs, machte sich in Darmstadt einen Namen und wechselte vor der laufenden Spielzeit zum FC Augsburg. Vor dem Spiel der TSG beim FCA am 25. Bundesligaspieltag spricht der Offensivspieler bei achtzehn99.de über seine Laufbahn, bleibende Eindrücke und natürlich das Duell am Samstag.

Marcel, wer Deine sportliche Vita anschaut, merkt schnell, dass Dein Werdegang kein typischer war. Anstatt eines Nachwuchsleistungszentrums bei einem Bundesligisten, hast Du zwölf Jahre bei deinem Heimatverein 1. FC Quadrath-Ichendorf (Nordrhein-Westfalen) gespielt. Wie kam es dazu?

Marcel Heller: "Es war wie bei jedem anderen Fußballer auch, nur, dass ich eben nicht in einem Nachwuchsleistungszentrum bei einem Profiklub war. Ich habe dort mit vielen Freunden zusammengespielt, die zwölf Jahre haben mir sehr viel Spaß und Freude bereitet."

Im Senioren-Bereich hast Du vieles erlebt und bei einigen Vereinen gespielt. Welche Zeit hat dich besonders geprägt?

Heller: "Die Zeit in Darmstadt mit den zwei Aufstiegen und dem Klassenerhalt. Es war ein kleiner Verein mit geringen finanziellen Mitteln. Diesen Weg mitzugehen, war etwas ganz Besonderes. Die vier Jahre waren sehr prägend für mich und haben mich auch in meiner Entwicklung vorangebracht."

Eine Deiner großen Stärken ist deine Geschwindigkeit. Hast Du in Deiner Jugend speziell trainiert, um heute einer der schnellsten Spieler der Liga zu sein?

Heller: "Nein, ich habe das nicht speziell trainiert. Ich bin sehr froh darüber, dass ich diese Gene mitbekommen habe, hatte aber kein besonderes Training.“

Seit dieser Saison spielst Du in Augsburg und bist 20 Mal für den FCA aufgelaufen. Wie beurteilst Du Eure bisherige Saison und was macht Euch bisher so stark?

Heller: "Wir hatten in dieser Saison schon viele gute Spiele und haben uns als Mannschaft enorm weiterentwickelt, vor allem im taktischen Bereich. Unser Trainer gibt uns für jedes Spiel einen Plan an die Hand, den die Mannschaft dann umsetzt. Das macht uns in dieser Saison so stark."

Am kommenden Spieltag kommt es zum Rückspiel gegen die TSG Hoffenheim. Welche Erinnerungen hast Du an das Hinrunden-Spiel?

Heller: "Es war ein Spiel, in dem es rauf und runter ging. Am Ende haben wir in der Nachspielzeit noch das 2:2 erzielt. Hoffenheim ist eine gute und spielstarke Mannschaft, da war das 2:2 ein sehr gutes Ergebnis."

Wie wollt ihr das Rückspiel angehen und worauf wird es Deiner Meinung nach ankommen?

Heller: "Wir spielen zuhause vor eigenem Publikum. Wir wollen das Spiel so angehen, dass wir die drei Punkte behalten. Wir wissen, dass Hoffenheim ein starker Gegner ist, werden uns aber voll fokussieren und mit den Zuschauern im Rücken auf Sieg spielen. Es wird darauf ankommen, dass wir giftig sind, die zweiten Bälle gewinnen und schnell umschalten - das ist unsere Stärke. Wir müssen präsent, gallig und immer einen Schritt schneller sein, um zu gewinnen."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben