Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
12.01.2018

Zlatko Junuzovic: "Erwarte ein intensives, enges Spiel"

Zlatko Junuzovic gehört seit Jahren zu den prägenden Figuren bei Werder Bremen. In der abgelaufenen Hinrunde wurde der zentrale Mittelfeldspieler aber mehrfach von Verletzungen zurückgeworfen. Vor dem Duell der TSG mit Werder in Bremen hat achtzehn99.de mit dem Österreicher über die Hinrunde seines Klubs, seinen neuen Trainer, die beiden schon in dieser Saison ausgetragenen Duelle beider Teams und natürlich die Partie am Samstag, 15.30 Uhr, gesprochen.

Zlatko, in der Vorrunde wurdest du immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. Was bleibt bei dir persönlich von der ersten Hälfte der Saison 2017/18 hängen?

Zlatko Junuzovic: Es war für mich persönlich eine durchwachsene erste Saisonhälfte, in der ich einige Rückschläge hinnehmen musste. Ich habe die komplette Vorbereitung aufgrund einer Verletzung verpasst und musste dann erst einmal meinen Rhythmus finden. Dazu kamen noch muskuläre Probleme.  Das war sicherlich keine einfache erste Hälfte, aber auch eine Hälfte, aus der ich viele Erfahrungen gesammelt habe. Jetzt fühle ich mich aber sehr gut, habe eine gute Wintervorbereitung hinter mir und hoffe, dass dieses positive Gefühl in den kommenden Monaten anhält.

"Wenn er morgens aufsteht und sich wohlfühlt, dann spielt er richtig geilen Fußball", sagte dein Cheftrainer Florian Kohfeldt vor wenigen Tagen über dich. Wie wichtig ist dieses Wohlfühlen für dich und dein Spiel?

Junuzovic: Ich glaube, diese Aussage trifft auf jeden Sportler zu. Wenn man fit und gesund ist, fühlt man sich einfach wohl und geht positiv an die Aufgaben heran. So ist es bei mir auch. Wenn ich verletzungsfrei und frei im Kopf bin, dann kann ich mein Spiel spielen. Diese Spielfreude versuche ich jeden Tag zu entwickeln und hoffe, dass ich das in den kommenden Spielen auch zeigen kann.

In der Rückrundentabelle der Vorsaison habt ihr Platz vier belegt, nun nach der Hinrunde Rang 16. Könnt ihr euch den großen Unterschied erklären?

Junuzovic: Es waren viele enge Partien dabei, die wir unglücklich verloren haben. Da haben wir uns einfach nicht belohnt. Diese Punkte fehlen uns aktuell. Wir müssen jetzt in jedes Spiel mit einem positiven Gefühl gehen. Wir wollen jedes Spiel gewinnen und haben auch die Qualität, um in dieser Liga zu bestehen. Ich bin davon überzeugt, dass wir in der Rückrunde unsere Punkte holen werden. Aber wir müssen auch in jeder Partie hellwach sein, sonst wird man schnell bestraft. Dazu ist die Liga einfach zu ausgeglichen. Schon kleine Fehler können entscheidend sein.

Welchen Anteil hat Florian Kohfeldt am Aufschwung, der zum Ende der Hinrunde zu sehen war?

Junuzovic: Florian und sein Trainerteam bereiten die Partie akribisch vor, analysieren den Gegner sehr gut. Wir sind top eingestellt vor dem Spiel. Gerade die Wintervorbereitung haben wir noch einmal genutzt, um an vielen Dingen zu arbeiten. Das hat man auch im Test gegen Enschede gesehen. Ich bin davon überzeugt, dass wir diesen positiven Schwung nun mit in die Rückrunde nehmen werden.

Mit Tim Borowski habt ihr einen Co-Trainer, der als Profi selbst viel erlebt hat. Inwiefern hilft euch das in der aktuell schwierigen Situation?

Junuzovic: Der Coach hat es gut ausgedrückt, dass Tim Borowski als ehemaliger, sehr erfahrener Bundesliga-Spieler einfach noch einmal eine andere Perspektive mit in die Trainingsarbeit bringt. Ich habe zu Beginn meiner Zeit bei Werder noch mit ihm zusammengespielt und hatte mich damals schon viel mit ihm ausgetauscht. Dazu ist er ein ruhiger Typ. Gerade in einer oftmals hektischen Phase ist es dann vielleicht von Vorteil, wenn man einen ruhigen Pol hat, der seine Erfahrung mit einbringen kann.

Mit der TSG gab es in dieser Saison schon zwei enge Duelle – was erwartest du vom Spiel am Samstag?

Junuzovic: Im Hinspiel hatten wir durchaus einige Chancen, da hätten wir in Führung gehen können, haben dann aber mit viel Pech ein abgefälschtes Tor bekommen. Und auch das Pokalspiel war ein ständiges Hin und Her. Den Sieg haben wir mit viel Kampf über die Zeit gebracht. Daher erwarte ich auch dieses Mal wieder ein sehr intensives und enges Spiel. Aber gerade zu Hause mit den Fans im Rücken und dem positiven Gefühl aus dem Pokalspiel werden wir alles daran setzen, die Punkte in Bremen zu behalten.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben