Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
26.01.2018

Topfacts vor #FCBTSG: Die TSG als Bayern-Schreck

Der Rekordmeister aus München war für die TSG Hoffenheim lange Zeit nicht zu bezwingen. "Hoffe" konnte keines der ersten 17 Duelle in der Bundesliga für sich entscheiden. Nun fährt die Mannschaft von Julian Nagelsmann aber mit zwei Siegen nacheinander zum Duell mit dem Tabellenführer, der vor dem 20. Spieltag in der Tabelle bereits 16 Punkte Vorsprung auf Platz zwei hat. achtzehn99.de bereitet die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zum Spiel in der Allianz Arena auf.

Wusstet ihr schon, dass...

... die TSG aktuell der Bayern-Schreck #1 ist? 

Im Kalenderjahr 2017 verlor der FC Bayern in der Bundesliga lediglich drei Spiele - eines gegen Borussia Mönchengladbach und zwei gegen die TSG Hoffenheim. In beiden Partien blieb der Rekordmeister dabei ohne Tor. Beide Partien fanden in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena statt. Drei Niederlagen nacheinander gegen denselben Gegner mussten die Bayern zuletzt vor sechs Jahren hinnehmen - gegen Borussia Dortmund. Ein Ansporn für unsere TSG. Das bisher letzte Kräftemessen beider Teams in München endete 1:1. Auch damals erzielten die Münchner kein eigenes Tor. Steven Zuber unterlief bei einer Rettungsaktion gegen Robert Lewandowski ein unglückliches Eigentor.

... zwei der punktbesten Trainer der Bundesliga aufeinandertreffen?

In München treffen am Samstag der jüngste und der älteste Trainer der Liga aufeinander. Als Julian Nagelsmann geboren wurde, hatte Jupp Heynckes bereits 641 Bundesligaspiele als Spieler und Trainer absolviert. Drei Wochen vor Nagelsmanns Geburt im Juli 1987 trat Heynckes seine erste Amtszeit als Trainer beim FC Bayern an. Erfolgreich sind beide. Heynckes' Teams erspielten in 654 Partien mit ihm als Trainer 1,77 Punkte pro Partie - Platz zwei unter allen aktuellen Bundesliga-Trainern. Nagelsmanns TSG bringt im Schnitt 1,67 Punkte pro Partie nach Hause - Rang drei im Ligavergleich.

... die Bayern zu Hause eine Macht sind?

Das Team von der Isar hat in der Allianz Arena keines der vergangenen 31 Bundesligaspiele verloren, feierte in diesem Zeitraum 25 Siege und musste nur sechs Mal die Punkte teilen. Zu Hause blieben die Münchner zuletzt von 2001 bis 2003 länger ungeschlagen - damals waren es 33 Heimspiele ohne Niederlage. Die Bayern spielten zu dieser Zeit noch im Olympiastadion. Der Grundstein für die Allianz Arena wurde in dieser Phase, im Oktober 2002, gelegt.

... die TSG minimal präziser abschließt als die Bayern?

Eines ist unstrittig: Der Rekordmeister hat die beste Offensive der Bundesliga. Die Münchner erzielten die meisten Tore (44), gaben die meisten Torschüsse ab (356), erspielten sich die meisten Großchancen (46), trafen am häufigsten per Kopf (neun Tore) und hatten auch noch das meiste Pech im Abschluss (15 Aluminiumtreffer). In der Kategorie Schussgenauigkeit hat die TSG aber hauchdünn die Nase vorn - 50 Prozent der Hoffenheimer Abschlüsse kommen auf das gegnerische Tor, bei den Bayern sind es "nur" 49 Prozent. Bei der Chancenverwertung liegen beide Teams mit einem Wert von 16 Prozent gleichauf.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben