Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
U23
18.08.2017

Erste Saisonniederlage für Wildersinn-Elf

Im dritten Saisonspiel hat es die U23 der TSG erwischt. Gegen den TSV Steinbach unterlag die Mannschaft von Trainer Marco Wildersinn mit 1:3 (1:1) und kassierte damit die erste Niederlage dieser Spielzeit. Robin Szarka gelang per Freistoß der zwischenzeitliche Ausgleich

Personal & Taktik

Nachdem die U23 beim Auswärtsspiel in Mainz zuletzt ohne Aushilfen der Profis siegreich war, stießen gegen Steinbach wieder vier Spieler aus dem Bundesligakader dazu. Neben Torwart Alexander Stolz waren dies Innenverteidiger Justin Hoogma sowie die beiden Offensivkräfte Robin Hack und Meris Skenderović. 

Wie schon beim TSV Schott Mainz ließ Wildersinn auch gegen die Mittelhessen im 4-4-2 agieren. Vor Stolz bildeten Hoogma und Kapitän Simon Lorenz die Innenverteidigung. Flankiert wurden sie von Rechtsverteidiger Jannik Dehm und seinem Pendant auf der linken Seite, Robin Szarka. Als Sechser lenkte Kevin Ikpide das Spiel. Vor ihm agierte Johannes Bühler. Die Außenpositionen im Mittelfeld waren die Aufgabenbereiche von Theodoros Politakis (rechts) und Hack (links). Ganz vorne sollten Skenderović und João Klauss de Mello für Gefahr sorgen.

Beim TSV Steinbach, dessen letzter Gegner aufgrund des spielfreien Wochenendes der TSG ebenfalls Schott Mainz war, nahm Trainer Matthias Mink gegenüber dem 5:1-Erfolg gegen den Aufsteiger zwei Wechsel in der Startformation vor. Anstelle von Neuzugang Shqipon Bektasi lief der im Sommer von der TSG Neustrelitz nach Steinbach gewechselte Fatjon Celani im Angriff auf, für Mittelfeldmann Dino Bisanovic spielte mit Tim Müller ebenfalls ein Neuzugang (kam von Mainz 05 II).

Die Szene des Spiels

Das 1:2 nur zwei Minuten nach der Halbzeitpause tat richtig weh. Gegen Ende der ersten Halbzeit war die Wildersinn-Truppe eigentlich besser im Spiel. Doch Tim Müllers Tor nahm wieder ein wenig von diesem Schwung weg.

Die Zahl des Spiels

3 - Im dritten Saisonspiel hat es die TSG erwischt, und sie musste die erste Niederlage hinnehmen. Zum dritten Mal hintereinander gab es gegen Steinbach zudem drei Gegentreffer. Die letzten vier Spiele gegen die Mittelhessen gingen allesamt verloren.

Das Stenogramm

TSG 1899 Hoffenheim II - TSV Steinbach 1:3 (1:1)
Hoffenheim: Stolz - Dehm, Lorenz, Hoogma, Szarka - Ikpide, Politakis (70. Viventi), Bühler (78. Bender), Hack - Skenderović, Klauss de Mello (74. Wähling).
Steinbach: Löhe - Kunert, Herzig, Reith, Strujic - Trkulja, Heister (58. M. Müller), T. Müller (88. Kranitz), Wegner - Candan, Celani (70. Bektasi). 
Tore: 0:1 Reith (10.), 1:1 Szarka (32.), 1:2 Müller (47.), 1:3 Candan (61.). Zuschauer: 210. Schiedsrichter: Manuel Bergmann (Erbach). Karten: Gelb für Ikpide, Politakis (beide Hoffenheim) / T. Müller (Steinbach).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben