Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
14.05.2017

Stark! TSG siegt auch in Frankfurt

Das Bundesligateam hat beim 1. FFC Frankfurt den dritten Sieg der Woche eingefahren. Nach den Erfolgen gegen den MSV Duisburg (1:0) und den SC Sand (1:0) behielt die Mannschaft von Chef-Trainer Jürgen Ehrmann auch im Stadion am Brentanobad des Tabellenfünften die Oberhand. Beim 3:1 (2:1) trafen Dóra Zeller (1., 33.) und Leonie Pankratz (69.).

Taktik & Personal: 

Zwei Startelf-Änderungen plante Chef-Trainer Jürgen Ehrmann für die Partie beim 1. FFC Frankfurt gegenüber der Begegnung mit dem SC Sand am Mittwoch. Für Martina Tufekovic rückte Friederike Abt zwischen die Pfosten, Sharon Beck ersetzte im Mittelfeld Tabea Waßmuth, die aufgrund ihrer Knieblessur passen musste. Beim Aufwärmen vor dem Spiel verletzte sich dann auch noch Tamar Dongus, sodass Ehrmann ein drittes Mal tauschen musste. Kristin Demann und Sharon Beck rückten eine Position nach hinten, Dóra Zeller sollte in der Offensive für Gefahr sorgen. Und das tat sie. 

Nur eine Minute war im Stadion am Brentanobad gespielt, da brachte Zeller ihr Team per Kopf in Führung. Das frühe 1:0 gab der TSG Sicherheit und so spielte die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann befreit auf. Immer wieder nutzten Judith Steinert und Leonie Pankratz auf den Außenbahnen ihre Räume, im Kollektiv rückte die TSG dann nach und erspielte sich so gute Chancen. Doch auch der 1. FFC Frankfurt blieb in der Offensive gefährlich und kam zum Ausgleich (28.). Nur vier Minuten später köpfte Zeller zum leistungsgerechten 2:1-Halbzeitstand ein. 

Nach der Pause begannen die Gastgeberinnen druckvoller. Dennoch dauerte es knapp 20 Minuten, bis Frankfurt zur ersten großen Chance kam, die Abt im TSG-Tor glänzend vereitelte. Die Hoffenheimerinnen standen in der Defensive sehr sicher, sodass auch Torjägerin Mandy Islacker nur wenig Land sah. Nach einem gut ausgespielten Angriff baute Leonie Pankratz die Führung der TSG aus (69.). Der FFC kam nicht mehr ran, sodass die Mannschaft von Trainer Ehrmann einen mehr als verdienten 3:1 (2:1)-Sieg feierte. 

 

Die Szene des Spiels:

Schon in der ersten Spielminute legte die TSG den Grundstein für den ersten Dreier beim 1. FFC Frankfurt. Nach einem Breitner-Freistoß köpfte Dóra Zeller, die erst wenige Minuten vor Spielbeginn aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Tamar Dongus in die Startelf rückte, den Ball in die Maschen. Ein Treffer, der die TSG im Brentanobad auf die Siegerstraße brachte. 

Die Zahl des Spiels: 3

Die TSG legt einen starken Saisonendspurt hin. Einen bärenstarken! Drei Spiele standen in dieser Woche an, die Mannschaft von Trainer Jürgen Ehrmann holte drei Dreier. Nach der enttäuschenden Vorrunde hat die TSG nun die Chance, die bisher beste Bundesliga-Saison zu spielen. Mit einem Dreier im letzten Heimspiel der Saison könnten die Hoffenheimerinnen die magische 30-Punkte-Marke knacken. 

 

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben