Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
15.03.2017

Wildersinn-Elf erwartet Drittliga-Aspiranten

Ein Leckerbissen steht am Freitagabend im Dietmar-Hopp-Stadion auf dem Plan. Mit dem TSV Steinbach gibt die zweitstärkste Rückrundenmannschaft der Regionalliga Südwest ihre Visitenkarte in der Silbergasse ab – und muss unbedingt punkten, um im Aufstiegsrennen zu bleiben. Da die Hoffenheimer U23 auch eher das offensive Spiel pflegt, bahnt sich ein interessantes Duell an.

Wie stark der Emporkömmling aus dem hessischen Haiger ist, musste die Elf von Trainer Marco Wildersinn in der Hinrunde erfahren, als sie beim 0:3 im Sportzentrum Haarwasen chancenlos blieb. „Das ist eine gestandene Herrenmannschaft, die ihre Stärken im Sturm hat, sehr gefährlich ist und wenig Fehler macht“, so der Coach. „Nicht umsonst haben sie kürzlich die SV Elversberg geschlagen.“ Derzeit haben die Hessen allerdings – bei einem Spiel weniger – fünf Punkte Rückstand auf die zweitplatzierten Elversberger und somit zur Qualifikation für die Aufstiegsspiele.

Der von einem Bremssystem-Hersteller unterstütze TSV ist erst in der vergangenen Saison erstmals in die Regionalliga aufgestiegen und tat sich bis zur Winterpause sehr schwer. Dann aber gab es einen Schnitt. Trainer Peter Cestonaro wurde durch Thomas Brdarić ersetzt, der einige erfahrene Spieler holen durfte. Nach und nach stellten die Steinbacher auf Profitum und erwarben sich den Ruf des Geheimtipps für die aktuelle Saison.

Rossipal und Owusu wieder fit

Brdarić musste im Mai 2016 gehen, seitdem hat Matthias Mink beim TSV das Sagen. Der ehemalige Trainer des KSV Hessen Kassel durfte den Kader weiter verstärken und mittlerweile ist aus dem Geheimtipp ein ernstzunehmender Drittliga-Aspirant geworden. „Matthias Mink verfügt über sehr viel Erfahrung und sein Team setzt seine Ideen sehr gut um. Vor allem daheim ist der TSV eine Bank und zeigt keine Schwächen.“ In der Tat ist die Mink-Elf die stärkste Heim-Mannschaft der Liga und im Haarwasen noch unbesiegt.

Wildersinn wird nach der 2:3-Niederlage am vergangenen Wochenende in Pirmasens einige Umstellungen vornehmen. Die Sperre von Nicolas Wähling ist abgelaufen, zudem haben sich die zuletzt angeschlagenen Alexander Rossipal und Prince Owusu beim 5:0 im Testspiel gegen die College-Auswahl Georgia Southern University fit zurückgemeldet. Lediglich Luca Dähn fällt aus, ansonsten sind alle Mann an Bord.

Welche Spieler aus dem Profi-Kader abgestellt werden, entscheidet sich wie immer kurzfristig. Doch egal, welches Personal Wildersinn zur Verfügung steht und ungeachtet der Stärke des Gegners, ist die Marschrichtung für Freitagabend eindeutig: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Aber es wird eine enge Angelegenheit.“ Das 0:3 vom September 2016 ist in den Hoffenheimer Köpfen noch sehr präsent…

TSG 1899 Hoffenheim II – TSV Steinbach
Freitag, 19 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben