Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
10.03.2017

Vincenzo Grifo: "Ein Duell auf Augenhöhe"

Vincenzo Grifo schnürte einst für die TSG die Kickschuhe, heute gehört er beim SC Freiburg zu den Leistungsträgern. Über seine erste Bundesliga-Saison mit Freiburg, Kontakte nach Hoffenheim und das Duell mit der TSG am Samstag spricht er im Interview mit achtzehn99.de.

Vincenzo, fünf Tore und sieben Vorlagen nach 23 Spieltagen. Deine erste Bundesliga-Saison mit dem SC könnte schlechter laufen, oder?

Vincenzo Grifo: Ich bin sehr zufrieden. Klar, wünschen wir uns immer so eine Saison zu spielen und jetzt ist es eingetroffen – mit ganz viel Arbeit. Und ich hoffe natürlich, dass es noch besser wird.

Mit der Mannschaft liegt ihr aktuell auf Platz acht. Das hättet ihr vor der Saison sicherlich sofort unterschrieben…

Grifo: Ich denke schon. Klar, wir sind ein Aufsteiger und da möchte man sich zunächst in der Liga etablieren. Das haben wir gemacht, dennoch ist es noch nicht vorbei. Aber der derzeitige achte Platz kann sich schon sehen lassen.

Welche Ziele habt ihr für den Rest der Saison?

Grifo: Zunächst einmal wollen wir so wenig wie möglich mit dem Abstieg zu tun haben. Aber wir schauen von Spiel zu Spiel und wollen noch so viele Punkte, wie möglich einfahren. Was am Ende noch dabei rumkommt, sehen wir dann.

Die TSG steht noch ein bisschen weiter oben auf Platz vier. Wie verfolgst du Hoffenheim und was ist dir im Saisonverlauf besonders aufgefallen?

Grifo: Natürlich verfolge ich auch die Spiele von Hoffenheim – ich habe ja auch immer noch ein paar Kollegen, die dort spielen. Es ist lange her, dass ich selbst in Hoffenheim gespielt habe – ich glaube, vier Jahre. Es sind viele neue Spieler hinzugekommen und sie spielen nun in einem anderen System. Außerdem ist ein neuer Trainer da, unter dem ich aber auch schon trainiert habe. Und obwohl Hoffenheim am kommenden Samstag unser Gegner ist, gönne ich dem Verein, dass sie so gut dastehen. Ich habe in Hoffenheim mein Bundesligadebüt gefeiert und deshalb habe ich dem Verein ein Stück weit etwas zu verdanken.

Hast du noch Kontakt nach Hoffenheim. Wenn ja, zu wem?

Grifo: Ich habe noch Kontakt zu Niklas Süle, Jeremy Toljan und dann natürlich noch zu ein paar Ex-Kollegen, mit denen ich zusammen in Hoffenheim gespielt habe: Denis Thomalla und Andreas Ludwig zum Beispiel.

Was erwartest du vom Duell am Samstag in Freiburg?

Grifo: Ich denke, es wird ein Duell auf Augenhöhe. Wir spielen zuhause und wir wissen, welche Qualität wir bei Heimspielen haben – wir haben unsere Fans im Rücken. Wir haben Zuhause schon wirklich gute Spiele absolviert, aber dennoch wissen wir, dass Hoffenheim eine gute Qualität hat und dass sie eine sehr gute Saison spielen. Möge der Bessere gewinnen (lacht).

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben