Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
18.02.2017

Doppelpack von Kramaric zum Sieg gegen Darmstadt

Die TSG feiert den ersten Bundesligasieg gegen Darmstadt 98 und gewinnt 2:0 (0:0). Die Hessen machen es der Nagelsmann-Elf nicht leicht, bieten kaum Räume an. Das Ergebnis: Wenig Torchancen in Hälfte eins. Der Befreiungsschlag dann in der 64. Minute, als Andrej Kramaric zur Führung trifft. In der Nachspielzeit macht der Joker den Deckel drauf, trifft per Elfmeter zum 2:0.

Personal und Taktik:

Er hat gegen Mainz und in Wolfsburg gefehlt: Sandro Wagner. "Rein von seiner Art her hätte er uns vergangenen Sonntag gut getan", sagt Julian Nagelsmann. "Vielleicht wären wir mit ihm nicht schläfrig geworden." Kein Wunder also, dass der Trainer "Hoffes" Nummer 14 nach seiner Rotsperre wieder von Beginn an auf den Platz lässt. Andrej Kramaric nimmt vorerst auf der Bank Platz.

Für den angeschlagenen Mark Uth kommt indes Marco Terrazzino, der sich über seinen ersten Startelf-Einsatz in dieser Saison freuen darf. Ebenfalls neu in der ersten Elf: Ermin Bicakcic, der den gelb gesperrten Benjamin Hübner ersetzt und nun mit Kevin Vogt und Niklas Süle die Dreierkette vor Tormann Oliver Baumann bildet. Außerdem unter den ersten Elf: Sebastian Rudy, Kerem Demirbay und Nadiem Amiri im zentralen Mittelfeld. Auf den Außenbahnen agieren Pavel Kaderabek und Steven Zuber. 

Neben Hübner und Uth muss Nagelsmann weiterhin auf Schär und Rupp verzichten. Bei Jeremy Toljan hat sich unter der Woche im Training noch ein kleiner Rückstand abgezeichnet. Philipp Ochs hingegen ist rechtzeitig für das Spiel fit geworden. Eine kleine Überraschung gibt es auch: Julian Nagelsmann hat erstmals Stefan Posch aus der U23 in den Profi-Kader hochgezogen, der an diesem Tag jedoch keine Bundesliga-Luft schnuppert.

Der erste Wechsel findet zu Beginn der zweiten Hälfte statt: In Minute 49 kommt Andrej Kramaric für Kerem Demirbay. In der 65. Minute hat dann Vorlagengeber Marco Terrazzino Feierabend und macht das Feld für Adam Szalai frei. Zum Schluss bringt Coach Nagelsmann Kapitän Eugen Polanski, vom Platz geht dafür Nadiem Amiri (76.).

 

Die Szene des Spiels: 

Nein, gegen den SV Darmstadt 98 hat "Hoffe" in der Vergangenheit nicht wirklich gut ausgesehen. Ein Sieg gelang nie - bis heute. Deshalb "Grazie" an Marco Terrazzino, der in Minute 64. endlich eine Schnittstelle in dem Darmstädter Abwehr-Bollwerk findet und mit einem No-Look-Pass Andrej Kramaric bedient. Ganz cool schiebt unsere Nummer 27 den Ball ins Netz.

Die Zahl des Spiels: 11

Festung verteidigt? Check. Sieg geholt? Check. Rekord ausgebaut? Check. Seit nunmehr elf Heimspielen ist die TSG in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena ungeschlagen - das ist Vereinsrekord. Bravo, Männer.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben