Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
U23
21.11.2015

Wildersinn-Elf gegen Elversberg in Saarbrücken

Zu ungewöhnlicher Zeit, am Montagabend um 19 Uhr, zieht die U23 am 17. Spieltag der Regionalliga Südwest nach. Die Partie beim Tabellenzweiten SV Elversberg musste örtlich und zeitlich verlegt werden, weil die eigentliche Heimat der Saarländer, das Stadion an der Kaiserlinde, derzeit umgebaut wird.

Am Sonntag muss bereits ein anderer Regionalliga-Klub, der SV Saar 05 Saarbrücken, aufgrund der zu kleinen Kapazität seines Stadions die Partie gegen Spitzenreiter SV Waldhof Mannheim im Ludwigsparkstadion des Lokalrivalen 1.FC Saarbrücken austragen. Die SV Elversberg hat ihre Heimspiele ebenfalls in diese Arena verlegt, daher kommt es zu dieser eher ungewöhnlichen Anstoßzeit.

„Für uns spielt das keine Rolle, ob wir nun Montag spielen oder nicht oder ob wir in Elversberg oder Saarbrücken ran müssen“, so Hoffenheims U23-Coach Marco Wildersinn. „Wir fahren da hin, um etwas zu holen.“ Seit vier Spielen ist die U23 mittlerweile ungeschlagen, besser noch: Sie hat die jüngsten vier Duelle allesamt gewonnen. Zumindest das mit dem „ungeschlagen“ soll auch Montag so bleiben.

„Natürlich ist Elversberg ein anderes Kaliber als die Mannschaften, die wir zuletzt hatten“, weiß Wildersinn um die Qualität des Tabellendritten. „Das wird sehr schwer, zumal wir bislang gegen die Teams, die oben stehen, kaum gepunktet haben, aber gerade das wollen wir jetzt natürlich ändern.“ Die SVE bezeichnet Wildersinn als sehr robuste und erfahrene Mannschaft mit hoher individueller Qualität. „Mit Mijo Tunjić haben sie zudem einen gefährlichen Torjäger, den wir nicht aus den Augen lassen dürfen.“

Personell sieht es so aus, dass neben Pelle Jensen auch Russell Canouse weiter ausfallen wird. Neu verletzt ist Kingsley Schindler, der im Saarland nicht zum Einsatz kommen wird. Zuletzt etwas angeschlagen waren Alexander Rossipal, Luca Dähn, Nicolás Sessa und Jesse Weippert – doch bis Montagabend dürfte dieses Quartett wieder fit sein.

Es ist also das zweite Spiel der U23 in dieser Saison im Ludwigsparkstadion. Das erste ging am 18. September beim 1.FC Saarbrücken mit 1:3 verloren. Am Montag soll das Ergebnis deutlich freundlicher aussehen.

SV Elversberg – TSG 1899 Hoffenheim II
Montag, 19 Uhr, Ludwigsparkstadion in Saarbrücken

 

Hinweis für Fans, die am Montag nach Saarbrücken fahren möchten, um die U23 zu unterstützen

Die Stadt Saarbrücken hat rund um das Ludwigsparkstadion eine Anwohnerparkzone eingerichtet. Grund sind die vermehrten Beschwerden der Anwohner, die während der Fußballspiele nur noch schwierig einen Parkplatz finden können, da die Fans die Straßen rund um das Stadion oft zuparken.

Die Anwohner haben nun eine Sonderparkgenehmigung erhalten, die an den Tagen, an denen Fußballspiele im Saarbrücker Ludwigsparkstadion ausgetragen werden, gültig ist. Besucher können in der entsprechenden Zone nicht mehr parken und müssen stattdessen auf öffentliche Parkplätze zurückgreifen, die in unmittelbarer Stadionnähe etwas begrenzt sind.

Sie Stadt Saarbrücken empfiehlt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Busse, Saarbahn und Deutsche Bahn zurückzugreifen. Aktuelle Informationen zu den Linien und Abfahrtszeiten der Saarbahn stehen im Internet unter www.saarbahn.de. Insbesondere die P&R-Plätze entlang der Saarbahntrasse ermöglichen es, das Auto dort abzustellen und mit der Saarbahn stressfrei bis in die Innenstadt zu fahren. Von der Haltestelle Trierer Straße erreicht man das Stadion zu Fuß in wenigen Minuten. Weitere Informationen zu den P & R-Parkplätzen gibt es unter www.saarbahn.de/de/service/park_ride.

Autofahrer finden Parkplatzübersicht im Netz

Besucherinnen und Besucher, die mit dem Auto anreisen, finden im Internet unter www.saarbruecken.de/parken zudem eine Übersicht zu den Parkplätzen in Saarbrücken.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben