Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
FRAUEN
30.11.2015

Doppelsieg & Tor für Moser in der EM-Qualifikation

Die Schweiz ist in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2017 in den Niederlanden auf einem guten Weg. Mit Martina Moser feierte das Team zwei Siege - 8:1 gegen Nordirland und 5:1 gegen Tschechien. Kristin Demann kam beim letzten Länderspiel des Jahres der deutschen Auswahl nicht zum Einsatz.

Für die Schweizerinnen war es der dritte Erfolg im dritten Qualifikationsspiel und die Partie gegen Nordirland eine klare Angelegenheit. 32 Torschüsse und 19 Ecken verbuchte die Schweiz nach 90 Minuten, spielte den Gegner an die Wand. "Wir haben den Nordirinnen heute mit unzähligen starken Tempoaktionen kaum Verschnaufpausen geboten", analysierte Trainerin Martina Voss-Tecklenburg. "Das Spiel nach vorne war sehr konsequent und zielstrebig. Entsprechend hoch war die Anzahl unserer Grosschancen."

Weil Nordirland versuchte, mitzuspielen und sich nicht nur in der eigenen Defensive verschanzte, eröffneten sich Moser und Co. viele Räume. Nach 14 Minuten erzielte Fabienne Humm die Führung und traf vor der Pause noch ein zweites Mal. Außerdem sorgten Florijana Ismaili, Rahel Kiwic und Martina Moser für den komfortablen 5:1-Halbzeitstand. Die TSG-Kapitänin stand in der Startelf und wurde nach 59 Minuten ausgewechselt.

Ana Maria Crnogorcevic, Barla Deplazes und Lara Dickenmann erhöhten in der zweiten Hälfte auf 8:1. Ein einziges Mal ging das offensive Tempospiel der Schweizerinnen nach hinten los. Beim Gegentor in der ersten Halbzeit ließ sich die SFV-Auswahl klassisch auskontern und kassierte einen sehenswerten Gegentreffer aus 30 Metern.

Auch gegen Tschechien überzeugte die Schweizer Auswahl. Martina Moser stand erneut in der Startelf, über die volle Spielzeit auf dem Platz und bereitete einen Treffer vor.

Nach 22 Minuten öffnete Vanessa Bürki den Torreigen, fünf Minuten später erhöhte Fabienne Humm auf 2:0. Weiter ging es im Fünf-Minuten-Takt, als Ramona Bachmann in der 33. Spielminute den dritten Treffer für die Schweiz erzielte. Kurz vor der Pause liess Ana Maria Crnogorcevic mit dem vierten Tagestreffer die Schweizerinnen erneut jubeln. Nach der Pause mussten die Schweizerinnen einen Gegentreffer hinnehmen, aber Meriam Terchoun stellte den Vier-Tore-Abstand mit ihrem Treffer zum 5:1 wieder her.

"Ich bin froh, dass wir eine äußerst ausgegliechene Bilanz für dieses Jahr und eine sehr positive Bilanz in dieser EM-Qualifikation haben", sagte Trainerin Martina Voss-Tecklenburg nach dem erfolgreichen Jahresabschluss.

DFB-Elf ohne Demann, Zeller verliert

Die deutsche Nationalmannschaft beendete das Länderspieljahr mit einem torlosen Remis gegen England. Deutschland machte ein gutes Spiel, verpasste es aber, eine der guten und zahlreichen Torchancen zu nutzen. Kristin Demann, die zum dritten Mal im Kader der DFB-Auswahl stand, wurde nicht eingesetzt.

Dora Zeller und die ungarische Nationalmannschaft mussten in der EM-Qualifikation eine Niederlage hinnehmen. Gegen Russland verlor die Mannschaft, in der Zeller in der Startformation stand und nach 58 Minuten ausgewechselt wurde, mit 0:1. Kurz vor Zellers Auswechslung (55. Minute) hatten die Russinnen den Siegtreffer erzielt. In der Qualifikationsgruppe 5, die von Deutschland angeführt wird, belegt Ungarn mit vier Punkten den dritten Platz.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben