Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
16.10.2015

Maximilian Arnold: "Müssen auf Volland aufpassen"

Maximilian Arnold ist in jungen Jahren ein Dauerbrenner beim VfL Wolfsburg. achtzehn99.de hat mit dem Offensivspieler über das Duell am Samstag, den Saisonstart der "Wölfe" und seine U21-Reise mit Niklas Süle und Jeremy Toljan gesprochen.

Hallo Maximilian, du kommst gerade von der Länderspielreise mit der U21 zurück. Zwei Siege in der EM-Qualifikation. Lief ganz gut. Auch für dich selbst?

Maximilian Arnold: Für uns als Mannschaft ist es sehr gut gelaufen, für mich persönlich hätte es noch etwas besser laufen können, da ich im ersten Spiel nur neun Minuten gespielt habe. Gegen die Färöer stand ich in der Startelf und habe ein Tor geschossen – das war schon besser.

Beim VfL hast du bisher alle Spiele in dieser Saison gemacht. Wie schaffst du es, Trainer Dieter Hecking immer wieder von dir zu überzeugen?

Arnold: Da müssen sie den Trainer fragen. Ich gebe in jedem Training Gas und versuche mich anzubieten. Das gilt auch für meine Einsätze in den Spielen. Wenn ich auf dem Platz stehe, will ich der Mannschaft helfen – egal ob ich in der Startelf stehe oder von der Bank komme.

In Wolfsburg sind die sportlichen Erwartungen hoch: Bundesliga, Champions League, DFB-Pokal. Wie geht man als junger Spieler am besten damit um, wenn man Woche für Woche mehrmals Topleistungen abrufen muss?

Arnold: Da braucht es nicht viel. Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal sind drei tolle Wettbewerbe, in denen ich dabei sein darf. Darüber bin ich sehr froh. Die Motivation, Topleistungen abzurufen, kommt da von ganz alleine.

Am Wochenende kommt die TSG. Ein gefährlicher Gegner? Was erwartest du vom Spiel?

Arnold: Hoffenheim hat sich in den letzten Wochen gefangen, daher wird es ein sehr schweres und intensives Spiel. Aufpassen müssen wir vor allem auf Kevin Volland, den ich aus der U21 ganz gut kenne. Er hatte zuletzt einen guten Lauf und hat oft getroffen. Bei aller Schwere der Aufgabe wollen wir die drei Punkte aber in Wolfsburg behalten.

In der Liga wartet ihr seit drei Spieltagen auf einen Sieg. Warum läuft es aktuell in dieser Saison noch nicht perfekt für den VfL?

Arnold: Mit der Champions League haben wir eine neue Herausforderung. Dazu hatten wir zwei Abgänge, die es zu kompensieren galt, was nicht immer ganz einfach ist. Ich denke, dass sich unsere neuen Spieler schon gut ins Spiel integriert haben und wir mit der Zeit immer besser werden. 

Die TSG und der VfL haben gerade keine einfachen Phasen. Hast du mit Niklas Süle und/oder Jeremy Toljan während der Länderspielreise mal darüber gesprochen?

Arnold: Nein, wir haben uns in der Länderspielpause nur auf die U21 konzentriert. Das Spiel am Wochenende oder was davor war, war kein Thema.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben