Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
23.06.2015

U21-EM: DFB mit Volland im Halbfinale, Kaderabek raus

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Tschechien das Halbfinale erreicht. Am letzten Gruppen-Spieltag erkämpfte sich das Team von Horst Hrubesch ein 1:1 gegen die Gastgeber. Das reichte zu Platz zwei in der Gruppe hinter Dänemark.

Das Duell zwischen Deutschland und Tschechien war auch ein Duell zwischen Kevin Volland und TSG-Neuzugang Pavel Kaderabek. Beide Akteure machten eine gute Partie. Das bessere Ende hatte der deutsche Nationalspieler für sich. Er war es auch, der in der Anfangsphase für viel Wirbel sorgte.

Schon nach knapp drei Minuten hatte die Nummer 31 der TSG die erste Chance für die deutsche U21 - sein Linksschuss aus spitzem Winkel ging jedoch am langen Pfosten vorbei. Die deutsche Mannschaft begann insgesamt konzentriert und zielstrebig - Volland in der fünften Minute, Meyer nur 120 Sekunden später und Younes nach neun Minuten kamen zu vielversprechenden Abschlüssen. Allerdings ohne Erfolg.

Korb klärt auf der Linie

Danach fanden die Gastgeber jedoch besser in die Partie, stellten die deutsche Elf sehr früh zu und schalteten zudem schnell um. Immer wieder an den Offensiv-Aktionen beteiligt: Kaderabek. Der Rechtsverteidiger ging wiederholt weite Wege und drang so immer wieder bis zur Grundlinie vor.

Richtig brenzlig wurde es dennoch lange Zeit vor keinem der beiden Tore. Bis kurz nach der Pause Brabec (47. Minute) mit einem Kopfball die beste Chance des Spiels hatte. Ter Stegen im deutschen Tor war schon geschlagen, aber Julian Korb klärte auf der Linie.

Schulz erzielt die Führung 

Acht Minuten später ging Deutschland dann durch Nico Schulz in Führung. Vorausgegangen war eine flache Hereingabe von Volland, die die Tschechen nicht sauber klären konnten. Aber das war es noch nicht - in der 66. Minute glich der eingewechselte Ladislav Krejci für die Tschechen nach einer Flanke von links per Dropkick am zweiten Pfosten aus. 

So sahen die Zuschauer in Prag einen Kampf bis zur letzten Sekunde. Im Halbfinale trifft die deutsche Elf am 27. Juni, 18 Uhr, auf den Sieger der Gruppe B. Dieser wird am Mittwoch ermittelt. Portugal, England und Schweden sind die Kandidaten. 

Volland war nach dem Spiel mit dem Ergebnis zufrieden, mit dem Spiel aber nicht: "Es war heute sehr schwer. Das Gegentor war dumm. Wir haben alles gegeben und uns voll reingehauen. Dass das Publikum irgendwann kommt, war klar. Wir haben jetzt unser Minimal-Ziel erreicht."

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben