Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
13.03.2015

U23 empfängt Koblenz

Die U23 ist nicht optimal ins neue Jahr gestartet. Am Sonntag bietet sich nun für das Team von Coach Marco Wildersinn gegen die TuS Koblenz die Gelegenheit, die ersten Zähler in 2015 einzufahren. Der ehemalige Zweitligist kommt als Tabellenletzter der Regionalliga Südwest ins Dietmar-Hopp-Stadion, doch der Schein trügt.

Die TuS bringt zwar eine haarsträubende Bilanz mit nur einem Punkt aus den jüngsten sieben Partien mit, der letzte Sieg datiert von Mitte Oktober, doch nach dem Trainerwechsel im Winter ist noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft gegangen. Petrik Sander wurde im Dezember als Nachfolger für den beurlaubten Evangelos Nessos vorgestellt. Der 54-Jährige war schon einmal – von 2009 bis 2011 – Cheftrainer in Koblenz.

Nachdem die ursprüngliche Auftaktpartie in Zweibrücken in den April verlegt worden war, debütierte Sander am vergangenen Wochenende im heimischen Stadion Oberwerth mit einem 0:1 gegen den FC Nöttingen. Den Siegtreffer erzielten die „Veilchen“, die eine Woche zuvor 4:1 in Hoffenheim gewonnen hatten, erst zwei Minuten vor Schluss. „Es ist eine positive Entwicklung erkennbar“, so Wildersinn, dem nicht entgangen ist, dass die Koblenzer Niederlagen während der aktuellen Negativserie nie höher als mit einem Tor Unterschied ausfielen.

Mit entsprechender Wut im Bauch werden die „Schängel“ am Sonntag im Kraichgau aufkreuzen und sind zum Punkten verdammt, wenn sie ihre Chance auf den Klassenerhalt wahren wollen. Im schlimmsten Fall, bei fünf Absteigern, fehlen ihnen schon jetzt 16 Punkte auf das rettende Ufer. Mittelfeldspieler André Marx fehlt rotgesperrt.

Aber auch die U23 der TSG muss sich vorerst nach unten orientieren. Sollten tatsächlich fünf Klubs den Gang in die Oberliga antreten, ist auch sie nur noch vier Zähler vom betreffenden Tabellenplatz entfernt. Es steht also einiges auf dem Spiel.

TSG 1899 Hoffenheim II – TuS Koblenz

Sonntag, 14 Uhr, Dietmar-Hopp-Stadion

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben