Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
CAMPUS
30.03.2015

U12 macht es zweistellig / U13 verspielt 3:0-Führung

Einen glatten 10:0-Erfolg hat die U12 von Trainer Carsten Kuhn am vergangenen Wochenende bei ihrem Heimdebüt 2015 eingefahren und sich damit die Tabellenführung gesichert. Jeweils zu einem Punkt reichte es trotz guter Leistungen für die U14 in Waiblingen und die U13 gegen Sandhofen. Die Jungs von Trainer Michael Kunzmann führten zur Halbzeit bereits mit 3:0 und mussten sich dennoch mit einem Unentschieden begnügen.

U14 / C-Junioren Oberliga Baden-Württemberg

FSV Waiblingen – TSG 1899 Hoffenheim II 1:1 (0:1)

Die Mannschaft von Trainer Patrick Westermann zeigte beim FSV Waiblingen von Beginn an eine gute Leistung. Immer wieder startete sie schnelle Angriffe und kam gefährlich vor das Wabilinger Tor. Einer dieser Angriffe führte in der 12. Minute zur Führung für die TSG. Lukas Schappes hielt aus 16 Metern drauf und versenkte den Ball zum 1:0. Wie von dem Rückstand aufgeweckt kam danach jedoch der FSV besser in die Partie. Vor allem bei Kontern waren die Schwaben gefährlich, doch die TSG-Defensive machte ihre Sache gut und so stand es zur Pause 0:1.

Auch zu Beginn der zweiten 35 Minuten waren die Hoffenheimer besser in der Begegnung, sodass sie das Spiel mehr und mehr im Griff hatten. Ein halbes Dutzend hochkarätiger Chancen ließ die Mannschaft um Kapitän Antonis Aidonis liegen – das sollte sich rächen. Mitten in der Hoffenheimer Drangphase schlug der Gastgeber zu und traf mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern (56.). In der verbleibenden Viertelstunde versuchte die TSG noch einmal alles, um doch noch den verdienten Auswärtssieg einzufahren. Ein Tor wollte aber nicht mehr fallen. „ Das war unglücklich. Meine Mannschaft hat ein gutes Spiel abgeliefert, sich aber leider nicht belohnt“, stellte Westermann fest.

In der Tabelle büßte die TSG durch das Remis und den Sieg des SV Sandhausen einen Platz ein und liegt nun auf Rang sechs. Eine bessere Platzierung ist allerdings nach wie vor drin. Schließlich sind es auf die nun zweitplatzierten Sandhäusern nur zwei Punkte Rückstand.

Waiblingen: Michalik – Eisele (57. Schlauer), Okar, Spindler, Vorbeck (50. Mischka), Katsilas, Renner, Kassotakis, Ly (57. Schuppert), Gaudio, Gagstätter (67. Dekpo).

Hoffenheim: Klein – Brand, Haxhibeqiri (46. Groß), Mahler, Landwehr, Schappes (52. Gör), Tripi, Aidonis, Frauendorf, Späth (54. Haile), Heimpel.

Tore: 0:1 Schappes (12.), 1:1 Gaudio (56.).

U13 / C-Junioren Landesliga Rhein/Neckar

TSG 1899 Hoffenheim III – SpVgg Sandhofen 3:3 (3:0)

Die „beste Halbzeit dieser Saison“ sah U13-Trainer Michael Kunzmann im Heimspiel gegen Sandhofen von seinen Jungs, die sich in den ersten 35 Minuten zahlreiche gute Tormöglichkeiten erarbeiteten. Sean-Andreas Seitz in der 25., Leo Wemhoener in der 31. und Marlo Kölblin in der 35. Minute nutzten dann auch drei dieser Chancen zum verdienten 3:0-Halbzeitstand. Allerdings verpasste die TSG es zu diesem Zeitpunkt, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten, da weitere Riesenchancen ausgelassen wurden.

Nach mehreren verletzungsbedingten Wechseln gab es in der zweiten Hälfte aber plötzlich einen Bruch im Spiel, und der Mannheimer Stadtteilverein kam zurück. Nachdem die TSG-Abwehr der Gäste-Offensive bis dahin noch jegliche Entfaltungsmöglichkeit genommen hatte, kamen die Sandhöfer nun zu ersten Möglichkeiten. Innerhalb von nur fünf Minuten machte SpVgg-Stürmer Nico Mauckner schließlich aus einem 0:3 ein 3:3.

„Leider haben wir die großartige Leistung der ersten Halbzeit nicht bestätigen können. Unser Spielfluss ist abhanden gekommen, und die Konsequenz in der Zweikampfführung hat gefehlt“, stellte Kunzmann fest. „Dennoch lässt sich auf der Art und Weise, wie wir in das Spiel gegangen sind, aufbauen.“ Auch in der Tabelle steht die drittplatzierte TSG weiterhin gut da. Spitzenreiter SG Heidelberg-Kirchheim ist zwar mit 14 Punkten Vorsprung weiter enteilt, auf den Zweitplatzierten Astoria Walldorf II sind es aber nur vier Zähler.

Hoffenheim: Haun – Krüger (42. Sejdinovic), Jahnecke (48. Stephan), M. Özkaya, Kölblin, Seitz, Wemhoener, K. Özkaya, Kronmüller (31. Krüger), Weippert (48. Kampp), Schulz (48. Janke).

Sandhofen: Tack – Bucher-Ganz, Lo Porto, Szymczak, Alex (36. Kühn), Knoll, Schleinig (36. Tsompanidis), Yonnas, Offenloch (48. Maragliano), Mauckner, Tosun.

Tore: 1:0 Seitz (25.), 2:0 Wemhoener (31.), 3:0 Kölblin (35.), 3:1 Mauckner (56.), 3:2 Mauckner (59.), Mauckner (61.).

U12 / D-Junioren Kreisklasse A Sinsheim

TSG 1899 Hoffenheim – TSV Reichartshausen 10:0 (3:0)

Gegen einen extrem tief stehenden Gegner setzte sich die U12 der TSG letztlich äußerst deutlich durch. Vor allem in der zweiten Halbzeit konnten die Jungs von Trainer Carsten Kuhn in ihrem ersten Heimspiel im neuen Jahr ihre spielerische Klasse ausspielen. „Es war ein gutes Spiel von uns. Vor allem in der zweiten Hälfte sind wir durch unser schnelles Spiel zu vielen Torchancen gekommen“, sagte Kuhn.

In der Tabelle steht die TSG nun mit der makellosen Bilanz von drei Siegen und 17:0 Toren aus drei Spielen ganz oben, da das erste Heimspiel gegen die SG Ittlingen, zu dem der Gast nicht angetreten war, mit 3:0 für die TSG gewertet wurde.

Zwei Tage nach dem zweistelligen Punktspielerfolg trat die U12 zudem in einem Leistungsvergleich in Schwäbisch Hall an. In jeweils zweimal 30 Minuten wurde Gastgeber Schwäbisch Hall mit 6:1 und der VfB Stuttgart mit 2:1 besiegt.


Tore gegen Reichartshausen: 2x Nemela, 2x Frauendorf, 2x Mehaj, Baltzer, Catović, Manegold, Gutzeit.

Tore gegen Schwäbisch Hall: 1:0 Breitenbücher, 2:0 Durić, 3:0 Lässig, 4:0 Breitenbücher, 5:0 Manegold, 6:1 Gutzeit

Tore gegen Stuttgart: 1:1 Zentler, 2:1 Baltzer.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben