Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
14.02.2015

Stimmen zum Sieggegen den VfB - "Herz auf den Platz gebracht"

So äußerten sich Markus Gisdol, Huub Stevens und einige Spieler nach dem 2:1 der TSG gegen den VfB Stuttgart.

Markus Gisdol: Wir haben heute unseren Kampfanzug angezogen. Die Mannschaft hat Tugenden an den Tag gelegt, die ihr sonst nicht zugeschrieben werden und ein Gesicht gezeigt, dass auch ich in dieser Ausprägung noch nicht kannte. Die Mannschaft hat bis zum Ende gekämpft. In den letzten 20 Minuten konnten wir Druck aufbauen und eine spielerische Linie in die Partie bringen. Wenn man in der letzten Minute noch trifft, ist es sicherlich auch immer etwas glücklich, aber es war nicht unverdient. Wir sind sehr glücklich.

 

Huub Stevens: Ich bin heute sehr schnell fertig. Wir sind unglaublich enttäuscht, dass wir heute noch verloren haben. Die Jungs in der Kabine sind auch enttäuscht. wir müssen das gut verarbeiten.

Ermin Bicakcic: Wir haben heute über 90 Minuten alles gegeben und am Ende verdient gewonnen. Natürlich waren wir auch vor den Stuttgartern gewarnt und wussten, wir müssen auf der Hut sein. Wir sind heute mit klarem Kopf und einem guten Plan an die Sache herangegangen. Für uns war wichtig, dass wir in Führung gegangen sind. Auch nach dem Ausgleich - oder gerade danach - haben wir eine tolle kämpferische Leistung gezeigt und unser Herz auf den Platz gebracht.

Kevin Volland: Meine Lunge brennt jetzt, aber das kann ich gerade gut wegstecken. Der Sieg ist so schön und fühlt sich sehr gut an. Wir hatten deutlich bessere und mehr Chancen als der VfB und ich denke, am Ende haben wir auch verdient gewonnen.

Sebastian Rudy: Wir wollten heute nach vorne spielen. Das ist uns nur teilweise gelungen. In der zweiten Halbzeit hätten wir das Spiel früher klarmachen müssen. Für mich war es ein sehr schönes Gefühl, der Mannschaft mit diesem Tor in der letzten Minute helfen zu können.

Oliver Baumann: Der Sieg tut sehr gut. Ich musste meinen Freudenlauf nach dem Tor von Basti Rudy aber unterwegs abbrechen, weil ich kaputt war. Wir waren vorher schon sehr gut im Spiel und hatten Chancen, das zweite Tor zu machen. Insgesamt haben wir hart gekämpft und jeden Zweikampf angenommen. Nach einer harten Trainingswoche haben wir uns belohnt.

Alexander Rosen: Ich bin sehr froh und erleichtert. Unterm Strich haben wir verdient gewonnen und wir sind sehr froh, dass sich die Waage heute zu unseren Gunsten bewegt hat. Das behaarliche Weiterarbeiten der Mannschaft hat sich gelohnt. Wir hatten heute an Vielzahl an Chancen und haben die letzte zum Glück noch genutzt. Sebastian hat sich heute selbst belohnt, ein sehr gutes Spiel gemacht und seine Chance genutzt.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben