Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
11.01.2015

Unentschieden im ersten Test - #tsginrsa

Das erste Testspiel der TSG im Trainingslager endete gegen den südafrikanischen Erstligisten University of Pretoria FC Unentschieden. Adam Szalai traf für die TSG im High Performance Stadium zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung.

Taktik und Personal:

Markus Gisdol blieb seiner Linie in frühen Testspielen der Vorbereitung treu – zwei völlig unterschiedliche Mannschaften in Halbzeit eins und zwei. Zwei Mal war das System der Wahl ein 4-2-3-1. Die Überraschung in Halbzeit eins – Kai Herdling verteidigte links hinten. Ansonsten bestand die Startelf aus Grahl, Toljan, Bicakcic, Abraham, Schwegler, Amiri, Zuber, Firmino, und Salihovic.

Zur zweiten Halbzeit spielten dann Schwäbe, Rieble, Strobl, Rapp, Beck, Rudy, Polanski, Volland, Hamad, Elyounoussi, Szalai. Diese Formation stand oft extrem hoch und attackierte die Hausherren früh. So entstand ein offenes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Gegen Ende der Partie wechselte das Trainerteam auch noch Janik Haberer und Kevin Akpoguma ein.

Der Spielfilm:

4. Minute: Die erste Chance der Partie für die TSG. Pirmin Schwegler steckt auf den startenden Roberto Firmino durch, der aus 13 Metern halblinks zum Abschluss kommt. Arubi im Tor der Hausherren kann parieren.


26. Minute: War das schön gespielt. Allein die Krönung fehlt. Firmino, Zuber, Modeste – One-Touch-Fußball vom Feinsten. Der Stürmer kommt dann aus spitzem Winkel zum Abschluss. Keeper Arubi ist geschlagen. Zentimeter am langen Pfosten vorbei.

29. Minute: Firmino packt aus 30 Metern den rechten Hammer aus. Arubi im Tor der Gastgeber kann nur zuschauen wie das Leder an die Latte klatscht. Die TSG nähert sich an.


34. Minute: Die erste Chance für die Amatuks. Mukamba taucht alleine vor Grahl auf und versucht aus 13 Metern den Lupfer – auf das Tornetz.


50. Minute: Nach Wiederanpfiff hat die TSG die erste Möglichkeit. Adam Szalai kommt aus 13 Metern mit rechts zum Abschluss. Sein Flachschuss von halblinks ist für Arubi aber kein Problem. Der Keeper ist der beste Spieler der Amatuks bis hierhin.

57. Minute: Jiloan Hamad zieht aus 25 Metern mit rechts ab. Sieht gut aus. Aber am Ende fehlt doch ein Meter – drüber.

58. Minute: Die Führung für die TSG. Nico Rieble flankt von links mit dem rechten Fuß. Adam Szalai hält den Schlappen rein und erzielt aus kurzer Distanz die Führung.

61. Minute:
Atusaye Nyondo – Stürmer der Hausherren – gelingt der Ausgleich aus 13 Metern. Er hat ein bisschen Zeit und Platz und sucht sich die Ecke dann aus. Schwäbe ohne Abwehrchance.

65. Minute: Nyondo ist schon wieder zur Stelle. Er visiert abermals die rechte untere Ecke an. Knapp vorbei. Ganz knapp vorbei.

66. Minute: Die große Chance zur Führung für die TSG. Kevin Volland schickt Adam Szalai per Steilpass ins Zentrum. Der ist vor dem Keeper der Hausherren am Ball, legt ihn aber knapp vorbei. Schade.

68. Minute: Nun geht es hoch und runter. Wieder haben die Amatuks eine Großchance. Mathosi taucht am zweiten Pfosten ganz tief ab und köpft knapp über der Grasnarbe. Am kurzen Pfosten vorbei. Glück für „Hoffe“.

75. Minute: Großchance für Adam Szalai – der Stürmer sorgt ständig für Unruhe. Diesmal scheitert er aus kurzer Distanz an Arubi. Auch beim Nachschuss ist der Keeper da.


Stimme von Markus Gisdol:

Es war ein guter Test gegen einen guten Gegner unter extremen Bedingungen. Man hat bei den Spielern deutlich die Müdigkeit gespürt. Wir wollten die Belastung gleichmäßig verteilen und haben deshalb Spieler auch auf ungewohnten Positionen eingesetzt. Nun können wir morgen erst einmal ein wenig verschnaufen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben