Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
CAMPUS
26.01.2015

U15 siegt bei Turnierpremiere in Weil der Stadt / Platz 5 in Ochtrup

Das Halbfinale knapp verpasst hat die U15 der TSG 1899 Hoffenheim am Wochenende beim prominent besetzten Internationalen Volksbank Cup in Ochtrup im Münsterland. Besser lief es beim Johannes-Kepler-Junior-Cup in Weil der Stadt bei Böblingen, bei dem am Ende der Turniersieg stand.

Zum ersten Mal waren die Jungs von Trainer Wolfgang Heller in Weil der Stadt am Start. Dass gleich auf Anhieb der Turniersieg heraussprang war auch zwei U14-Spielern zu verdanken, die aufgrund einiger kranker und verletzter U15-Spieler sowie dem parallel stattfindenden Turnier in Ochtrup aushalfen. Äußerst souverän mit einem 6:0-, einem 6:1- und einem 5:1-Sieg gegen unterklassige Gegner war die TSG in das Turnier gestartet. Im Duell um den Gruppensieg ging es dann gegen die Mannschaft von Mainz 05, die zwei Wochen zuvor noch das bedeutende U15-Turnier in Ilshofen gewonnen hatte. In einem laut Co-Trainer Kevin Stotz überragenden Spiel seiner Mannschaft fegten die Hoffenheimer die 05er mit 6:1 vom Parkett. Auch die Kickers aus Offenbach konnten die TSG anschließend nicht aufhalten: 3:1 hieß es am Ende – Finaleinzug!

Dort kam es erneut zum Duell mit Mainz, und auch diesmal behielten die TSG-Junioren die Oberhand. In einem deutlich ausgeglicheneren Spiel, das größtenteils taktisch geprägt war, setzten sich die Kraichgauer mit 2:1 durch und feierten damit verdient den ersten Turniersieg dieser Hallensaison.

Aufholjagd nicht belohnt

Beim Turnier in Ochtrup wurden der U15 zwei Niederlagen in den ersten beiden Spielen zum Verhängnis im Kampf um den Halbfinaleinzug. Beim 2:6 gegen Schalke 04 verschlief die TSG laut Trainer Wolfgang Heller vor allem den Start. Durch das folgende 1:2 gegen den späteren Turniersieger Borussia Dortmund rückte das Weiterkommen bereits in weite Ferne. Doch dann starteten die Hoffenheimer Junioren eine Aufholjagd, die beinahe noch mit dem Einzug ins Halbfinale belohnt worden wäre.

Nachdem Ochtrup mehr als deutlich mit 15:0 besiegt wurde, war die TSG auch beim 3:2 gegen Hannover 96 erfolgreich. Vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen den SC Paderborn musste die Heller-Truppe drei Punkte und fünf Tore auf Dortmund aufholen. In einem starken Spiel besiegten die Kraichgauer Paderborn schließlich mit 7:1 und hielten damit die Hoffnung aufs Weiterkommen am Leben. Da der BVB aber anschließend seinen Revierrivalen Schalke 04 besiegte, blieb der TSG am Ende doch nur das Spiel um Platz fünf, in dem Werder Bremen beim 4:1-Sieg keine Chance gelassen wurde. Ein starkes Turnier spielte Simon Klostermann, der mit zehn Treffern bester Torjäger des Turniers wurde.

Hier geht es zur Übersicht aller Hallenturniere in diesem Winter mit TSG-Beteiligung.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben