Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
PROFIS
18.11.2014

DFB-Team mit Volland & Rudy - Sieg in Spanien

Amtierender Weltmeister gegen aktuellen Europameister. Deutschland gegen Spanien. Ein vielversprechendes Duell, das mit einem knappen 1:0 (0:0)-Sieg für die DFB-Elf endete. Sebastian Rudy und Kevin Volland standen 90 Minuten auf dem Feld und empfahlen sich für weitere Einsätze im DFB-Dress.

Im Regen von Vigo tauschten Joachim Löw und Spaniens Coach Vicente del Bosque vor dem Anpfiff freundliche Begrüßungen aus, dann ging es mit zwei Hoffenheimern und viel Rotation im deutschen Kader los.

Nach dem Spiel gegen Gibraltar (4:0) sagten auch noch Manuel Neuer und Jerome Boateng verletzungsbedingt ihre Teilnahme am Freundschaftsspiel gegen die Spanier ab. Die Ausfälle schufen Freiräume für neue Spieler. Auch für Kevin Volland und Sebastian Rudy. Beide TSG-Spieler bekamen ihren Platz - in der Startelf. Volland begann in seinem dritten Länderspiel auf der linken Angriffsseite, Rudy im rechten Mittelfeld. Beide rechtfertigten ihren Einsatz und spielten, wie man sie kennt. Volland: spritzig, aktiv, zielstrebig. Rudy: elegant, clever, leichtfüßig.

Neben den TSG-Profis stand Hannovers Ron-Robert Zieler zwischen den Pfosten. Davor eine Dreierkette mit Shkodran Mustafi in der Zentrale, Benedikt Höwedes links und Antonio Rüdiger rechts. Im zentralen Mittelfeld begannen die beiden Wahlspanier Sami Khedira und Toni Kroos, auf der linken Seite startete Erik Durm. Neben Volland liefen die beiden Bayern-Profis Thomas Müller und Mario Götze im Angriff auf.

Chancenplus für DFB-Team

Mit "wenig Ballbesitz" hatte DFB-Chefcoach Löw vor dem Spiel gerechnet. Er sollte zunächst Recht behalten. Wie man die Spanier kennt, hielten sie den Ball lange in den eigenen Reihen, ein Pässchen hier, ein Pässchen da, mal kurz, mal lang. Die Defensive war gegen die ballsicheren Spanier gefordert, stand aber gut. Es war ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Für die Gastgeber hatten Nolito (12.) und Isco (25.) zwei gute Schusschancen aus jeweils 18 Metern.

Für zwei der vier guten Möglichkeiten der deutschen Elf in Hälfte eins verantwortlich: das TSG-Duo. Rudy mit der Flanke in die Mitte, Volland lauerte, aber noch ohne Abschlussglück (5. Minute). Nach 20 Minuten prüfte das Bayern-Duo Müller/Götze den spanischen Keeper Iker Casillas. Dann hatte Rudy im 16er freie Schussbahn, verzog aber übers Tor. Eine Minute vor der Pause wieder das TSG-Zusammenspiel. Dieses Mal Volland für Rudy, dem der Ball in letzter Sekunde vom Fuß geschnappt wurde.


Volland macht's vor, Kroos trifft

Auch der erste Torabschluss in der zweiten Halbzeit ging an Deutschland und Kevin Volland. Schuss von der Strafraumgrenze, aber abgeblockt. Die Partie kippte. Spanien längst nicht mehr mit so viel Ballbesitz wie in den ersten 45 Minuten, Deutschland verteidigte weiterhin kompakt. Die Torszenen wurden jedoch weniger. Bis einmal mehr Volland Maß nahm. In der 80. Minute prüfte er den eingewechselten Kiko Casilla. Guter Schuss, aber Casilla wehrte mit etwas Glück ab.

Neun Minuten später machte Toni Kroos es dem Hoffenheimer nach, zog aus der Distanz ab. Flach angesetzt wurde der Ball auf dem nassen Rasen schnell und rutschte Spaniens Keeper unter den Armen hindurch. Tor. 1:0 Deutschland. Und gleichzeitig der Schlusspunkt einer Partie, die die TSG-Jungs Rudy und Volland nutzten, um sich in der Nationalmannschaft in den Vordergrund zu spielen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben