Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
30.04.2014

Kevin Volland: "Leidenschaftlich spielen und alles auf dem Platz lassen"

Wenn in Kürze die Saison 2013/14 zu Ende geht, geht auch die zweite Saison von Kevin Volland im Fußball-Oberhaus und bei der TSG zu Ende. Der Offensivspieler hat in den vergangenen zwei Jahren viele Erwartungen übertroffen. Im Interview mit achtzehn99.de spricht er über seine bisherige Saison, ungeliebte Fragen und das Duell mit Borussia Dortmund am Samstag, 3. Mai, 15.30 Uhr.

Hallo Kevin. Eine etwas ungewöhnliche Frage vorneweg. Welche drei Fragen soll ich dir heute auf keinen Fall stellen?

Kevin Volland: Das ist schwer. Eigentlich können wir über alles sprechen. Aber vielleicht sparen wir das Thema "Eishockey" aus. Ich denke, unsere Fans wissen darüber inzwischen ganz gut Bescheid und ich muss das nicht noch ein weiteres Mal alles erzählen. Mein Körperschwerpunkt ist einfach tief - ich habe ihn nicht vom Eishockey (lacht).

Zehn Tore und fünf Vorlagen stehen für dich bisher in der Scorerliste. Wie zufrieden bist du damit?

Volland: Nicht nur mit diesen Zahlen, sondern mit meinem Spiel im großen und ganzen bin ich zufrieden. Es gibt immer Sachen, die ich noch besser machen kann, aber die Saison war bisher ganz gut. Ich habe bisher vier Tore mehr gemacht als in der Vorsaison - damit kann ich leben (lacht).

Am Samstag geht es für dich und das Team nach Dortmund. Welche Erinnerungen kommen da bei dir hoch?

Volland: Natürlich sehr, sehr gute. Der Sieg dort am 34. Spieltag der letzten Saison war bisher wohl das geilste Erlebnis, das ich als Fußballer hatte. Die letzte Saison als Ganzes betrachtet, war natürlich nicht optimal, aber der Abschluss war schon etwas Besonderes.

Was erwartest du am Samstag in Dortmund?

Volland: Das wird wieder eine ganz hitzige Atmosphäre sein, die uns da erwartet. Uns werden aber auch viele Fans begleiten und uns unterstützen. Ich erwarte, dass wir wieder leidenschaftlich Fußball spielen und alles auf dem Platz lassen. Dann schauen wir, was herauskommt.

Wie müssen die letzten beiden Spiele enden, damit du mit eurer Saison wirklich zufrieden bist?

Volland: Unser Saisonziel haben wir schon vor einigen Spieltagen erreicht. Deshalb können wir zufrieden sein. Aber natürlich wollen wir einen guten Abschluss schaffen - vor allem für unsere sehr gute Rückrunde. Wirklich richtig zufrieden wäre ich persönlich, wenn wir noch vier Punkte aus den Spielen gegen Dortmund und Braunschweig holen.

Markus Gisdol hat kürzlich einmal mehr betont, dass ihr als Mannschaft stabiler geworden seid. Wie macht sich diese Stabilität bemerkbar?

Volland: Ich denke, man sieht das an der Art und Weise, wie wir verteidigen. Wir sind als Team einfach cleverer geworden, machen in den wichtigen Sitautionen weniger Fehler. Wir sind einfach als Gruppe gefestigter und haben eine noch genauere Vorstellung davon gewonnen, was der Nebenmann macht, wie er sich in dieser oder jener Situation auf dem Platz verhält.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben