Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
15.03.2014

Stimmen zum Spiel gegen Mainz 05

So äußerten sich die Beteiligten nach dem 2:4 der TSG gegen Mainz 05.

Markus Gisdol: Ich kann nicht erklären, wie und warum wir das Spiel noch hergeschenkt haben. Bis zum Anschlusstreffer der Mainzer war es unsere beste Saisonleistung. Für uns ist es sehr ärgerlich, dass wir unsere tolle Leistung nicht mit Punkten belohnt haben.

Thomas Tuchel: Wir waren bis zur 65. Minute klar unterlegen und lagen verdient in Rückstand. Wir hätten auch 0:3 oder 0:4 zurückliegen können. Wir waren weit hinter unseren eigenen Ansprüchen. Nach dem Anschlusstor haben wir sehr viel Selbstvertrauen bekommen. Was dann kam, war eine sehr außerordentliche Leistung und ein ungewöhnliches Spiel. Ich weiß selbst nicht so recht, wie wir gewinnen konnten. Hoffenheim hat uns nochmal zurückgelassen. Ein großes Kompliment an meine Mannschaft, die die ganze Zeit noch an den Sieg geglaubt hat. Ich selbst habe nach dem 0:2 nicht mehr daran geglaubt.

Kevin Volland: Nach diesem Spiel ist man natürlich extrem sauer. Wir haben ab dem Gegentor einfach aufgehört Fußballzuspielen, dabei hätten wir zu dem Zeitpunkt sogar noch höher führen können. Keine Ahnung, warum wir uns dann so haben rausbringen lassen. Das darf uns nicht passieren. Jede Niederlage ist bitter, aber die heute ist extrem.

Andreas Beck: Es ist schwer zu erklären, was heute passiert ist. Wir haben bis zum Anschlusstreffer eines unserer besten, wenn nicht das beste Spiel gemacht. Doch auf einen Schlag änderte sich das und wir fingen Gegentore. Das ist schwer zu begreifen. Wir haben komplett den Faden verloren, einfache Fehler gemacht und dem Gegner Chancen ermöglicht, die in der Bundesliga eiskalt genutzt werden. So dürfen wir ein Spiel nicht hergeben. Das sind verschenkte Punkte.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben