Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
U23
29.03.2014

Knappe Niederlage beim FCK

Trotz ansprechender Leistung hat die U23 ihr Regionalliga-Spiel beim 1.FC Kaiserslautern II mit 0:1 (0:0) verloren. Die Hoffenheimer konnten zwar an ihren starken Auftritt aus dem Heimspiel gegen Trier anknüpfen, diesmal allerdings nichts Zählbares mitnehmen.

„Schade. Wir haben eigentlich ein sehr gutes Spiel gegen einen sehr guten Gegner abgeliefert. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen“, bedauerte Co-Trainer Marco Wildersinn, der wie schon am Dienstag den immer noch erkrankten Thomas Krücken vertrat.

Vor 140 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion lieferten sich zwei gut organisierte Mannschaften eine intensive Partie, die sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen abspielte, so dass es nur wenige Torraumszenen zu verzeichnen gab. Die einzig nennenswerte in der ersten Halbzeit hatte Hoffenheims Robin Szarka, doch sein Schuss aus knapp 20 Metern strich noch leicht abgefälscht knapp am Tor vorbei (19.).

Im zweiten Abschnitt hatten die Hoffenheimer den Torschrei bereits auf den Lippen, allerdings verweigerte der Unparteiische Kingsley Schindlers Treffer die Anerkennung, weil er zuvor ein Foulspiel des Angreifers gesehen hatte. Pech hatte Joseph-Claude Gyau, als er nach einem schönen Konter über die linke Seite nur die Latte traf (76.).

Eine Minute später fiel dann – auf der anderen Seite – das einzige Tor des Tages. Nach einer Flanke Florian Riedels setzte der eingewechselte Sascha Simon einen Kopfball an den Pfosten, im Nachschuss war schließlich Jan-Lucas Dorow zur Stelle.

Die Hoffenheimer ließen sich zwar durch den Rückstand nicht beirren und drängten weiter, zum Ausgleichstreffer sollte es aber nicht mehr reichen. „Das war ein ordentlicher Auftritt“, lobte Wildersinn das Team. „Die Chancen waren da. Wenn Kingsleys Tor gegeben wird, gehen wir hier gegen eine starke Regionalliga-Mannschaft als Sieger vom Platz. Stattdessen lassen wir eine Möglichkeit zu, und der FCK nutzt das eiskalt aus.“

1.FC Kaiserslautern II – TSG 1899 Hoffenheim II 1:0 (0:0)

Kaiserslautern: Pollersbeck – Riedel, Tasky, Mockenhaupt, Bach, Reiß, Lensch (89. Hammel), Pokar, Mario Müller (70. Simon), Dorow, Dadachev (77. Lindner).

Hoffenheim: Schwäbe – Akpoguma, Jensen, Szarka, Aupperle, Schindler (79. Schorr), Hirsch, Abruscia, Krempicki (79. Taşlı), Gyau, Röser (65. Streker).

Tor: 1:0 Dorow (77.). Zuschauer: 140. Schiedsrichter: Moritz Kühlmeyer (Hohenstein). Karten: Gelb für Lensch, Tasky / Abruscia, Aupperle.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben