Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
U23
20.02.2014

U23 vor dem Start: Anknüpfen auf dem Bieberer Berg

Es geht wieder los für die U23 in der Regionalliga Südwest. Am Samstag gastiert das Team von Trainer Thomas Krücken um 14 Uhr bei Kickers Offenbach und will an die Ergebnisse vor Beginn der Winterpause anknüpfen.

4:0 gegen Eintracht Frankfurt II, 3:0 beim Titelaspiranten FSV Mainz 05 II – das waren die abschließenden Resultate der Blau-Weißen im Jahr 2013. Nach Silvester folgten dann sechs Wochen Vorbereitung für den Hoffenheimer Profi-Unterbau. Am 10. Januar ging es mit den Laktattests los und Krücken durfte zufrieden feststellen: „Die Jungs haben in der Übergangsperiode gut trainiert und hatten im Vergleich zum Sommer verbesserte Ausdauerwerte, so dass wir auf einem anderen Ausgangsniveau starten konnten.“ Bis zum Trainingslager in Belek (Türkei) Ende Januar arbeitete Krücken verstärkt im Defensivbereich. Auch Sportpsychologe Prof. Jan Mayer arbeitete mit dem Team in Kleingruppen. An der türkischen Riviera wartete schließlich eine intensive Zeit auf die U23-Talente: Zehn Einheiten standen in einer Woche auf dem Programm und trotz teilweise monsunartiger Regenfälle ging alles zu Krückens Zufriedenheit über die Bühne. „Wir haben an unseren offensiven Spielprinzipien gearbeitet und im Testspiel gegen Rapid Bukarest einen ordentlichen Auftritt hingelegt.“ Die Partie gegen den rumänischen Traditionsklub, der mit einem Erstliga-Kader strafversetzt in der Zweiten Liga spielt, endete 0:0.

„Eine große Herausforderung“

Schon im Trainingslager neu dabei war Lucas Röser, Neuzugang von der U23 des FSV Mainz 05. Der gebürtige Ludwigshafener wird die Angriffsabteilung verstärken und verfügt laut Krücken über „großes Entwicklungspotenzial“. Nicht mehr mit dabei ist Andreas Schön, der sich in der Winterpause dem Oberliga-Spitzenreiter FC-Astoria Walldorf anschloss.

In den beiden folgenden Tests gegen den FC Ingolstadt II (3:1) und den SV Spielberg (2:1) lief zwar in punkto Chancenverwertung noch nicht alles rund, aber immerhin wurde – erstmals in dieser Saison – in beiden Partien ein Rückstand gedreht. „Wir sind absolut im Plan“, so Krücken. Die Partie gegen die Kickers bildet den Beginn eines schweren Auftaktprogramms. Nach dem Start auf dem Bieberer Berg kommt Homburg, es folgen die Spitzenteams aus Freiburg und Trier. „Das ist eine große Herausforderung. Natürlich wollen wir den dritten Sieg in Folge, uns aber in erster Linie individuell wie mannschaftlich weiter verbessern“, umreißt Krücken seine Ziele vor der Partie in Hessen.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben