Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
CAMPUS
30.11.2013

6:0 gegen den FSV Frankfurt / U17 feiert nach dem Seitenwechsel ein Schützenfest

Die U17 machte im Bundesliga-Spiel gegen den FSV Frankfurt vorne das halbe Dutzend voll und ließ hinten keinen rein. Folglich stand für das Team von Trainer Jens Rasiejewski am Ende ein 6:0 (1:0)-Erfolg zu Buche.

Der Sieg hätte sogar noch deutlicher ausfallen können. „Wir haben in der zweiten Hälfte haufenweise Chancen vergeben“, monierte Rasiejewski. Nach den Toren zum 2:0 und 3:0 hatte der Gegner deutlich nachgelassen, sodass im Anschluss am Erfolg der Kraichgauer keinerlei Zweifel mehr aufkamen.

Vor dem Seitenwechsel hatte es noch nicht nach einer derart eindeutigen Angelegenheit ausgesehen. „Frankfurt ist aggressiv gestartet und hat uns das Leben schwer gemacht“, erläuterte Rasiejewski. Die TSG brauchte etwas, um die Partie an sich zu reißen, kam aber schon vor der Pause zu guten Gelegenheiten. In der 16. Minute nutzte Johannes Kölmel eine davon zum 1:0. Er hatte nach zwei schönen Schnittstellenpässen erfolgreich abgeschlossen. Der FSV vergab kurz vor der Pause eine aussichtsreiche Gelegenheit zum Ausgleich, als die Kraichgauer gerade noch so klären konnten.

Das Schützenfest im zweiten Durchgang läutete Robin Hack ein, der nach 42 Minuten per Kopf auf 2:0 erhöhte. Die beiden Torschützen der ersten Tore legten auch die Treffer zum 3:0 und 4:0 nach. Zunächst schob Kölmel die Kugel überlegt am Keeper vorbei ins Netz (46.), anschließend wuchtete Hack den Ball aus etwa 18 Metern in die Maschen (52.). Nach einem Keeperfehler stellte Philipp Ochs seinen Torriecher unter Beweis und markierte das 5:0 (58.). Den Schlusspunkt setzte Pascal Nufer nach einem fulminanten Alleingang (70.).


TSG 1899 Hoffenheim – FSV Frankfurt 6:0 (1:0)

Hoffenheim: Köbbing – Kapp (41. Lorenz), Geiger (73. Beck), Gimber, Kalteis – Stüber, Kölmel, Söll, Bühler – Ochs (59. Skenderovic), Hack (57. Nufer).

Frankfurt: Birol – Andacic, Kitanoski, Kalata (69. Celik), Özcan – Becker – Makengo, Winter (69. Popovic), Döring (50. Krabler) – Ünlücifci (41. Krebs), Topf.

Tore: 1:0 Kölmel (16.), 2:0 Hack (42.), 3:0 Kölmel (46.), 4:0 Hack (52.), 5:0 Ochs (58.), 6:0 Nufer (70.). Zuschauer: 80. Schiedsrichter: Benedikt Seyler (Wadern). Karten: Gelb für Ochs / Winter.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben