Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
18.07.2012

Zwei Debütanten - ein Hattrick

Vor rund 2.000 Zuschauern konnte die TSG 1899 Hoffenheim am Mittwoch Abend einen 10:1 Erfolg beim Testspiel gegen eine Regionalauswahl beim FV Wiesental für sich verbuchen. Für die TSG trafen Sebastian Rudy, Filip Malbasic, Ryan Babel , Kevin Volland (2), Joseph-Claude Gyau , Sven Schipplock (3) sowie Michael Gregoritsch.

Nach zehn Minuten netzten die Kraichgauer zum ersten Mal. Der Kapitän der Partie, Sebastian Rudy, eröffnete das Schützenfest durch einen Freistoß von der linken Seite zum 0:1 (10.). Einige Minuten später kam es zu einer Chance durch Eren Derdiyok, der an diesem Abend wie auch Matthieu Delpierre sein Debüt im 1899-Dress gab. Erst Anfang der Woche war er ins Mannschaftstraining eingestiegen und schon machte er mit einem Pfostenschuss in der 16. Minute auf sich aufmerksam.

Knappe fünf Minuten später klingelte es aber wieder. Compper auf Derdiyok, dieser legte auf Malbasic ab, der in der 20. Minute zum 0:2 traf. Es folgte die große Überraschung: unter tosendem Beifall konterten die Wiesentaler und Robin Marton machte den 1:2 Anschluss Treffer (24.).

Die TSG zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und gab weiter Gas. Nur fünf Minuten später war es Ryan Babel, der nach innen zog und mit einem abgefälschten Ball das 1:3 für sich verbuchte (29.). Das 1:4 ließ sogar nur vier Minuten auf sich warten, als Kevin Volland mit einem Ball aufs kurze Eck einnetzte (33.). Kurz vor der Pause traf Volland erneut zum Pausenstand von 1:5 (41.).

Zu Hälfte Zwei wechselte Trainer Markus Babbel ordentlich durch. So kamen Vestergaard, Sassi, Gyau, Gregoritsch und Schipplock neu ins Spiel, aber auch Koen Casteels. Dieser ersetzte jedoch nicht Jens Grahl, sondern fand sich als Feldspieler in der Abwehrkette wieder.

Nach sieben Minuten marschierte Ahmed Sassi mit dem Ball durchs Mittelfeld und spielte auf Joseph-Claude Gyau, der zum 1:6 traf (52.).

Die Abstände zwischen den Treffern wurden länger, ganze zwölf Minuten dauerte es, bis der eingewechselte Sven Schipplock auf 1:7 erhöhte (64.).

In der 75. Spielminuten legte Sven Schipplock direkt den zweiten Treffer nach und schraubte das Ergebnis auf 1:8. Für den Stürmer der TSG war das mittlerweile der 7. Treffer der Vorbereitung. Das sollte es jedoch nicht gewesen sein für Schipplock. Nach starker Vorbereitung von Babel und Edson Braafheid machte er in der 83. Spielminute seinen Hattrick komplett.

Und weiter ging das muntere Tore schießen. Diesmal war Michael Gregoritsch an der Reihe. Der Österreicher markierte das 1:10 in der 85. Spielminute und drückte das Endergebnis in den zweistelligen Bereich.

FV Wiesental - TSG 1899 Hoffenheim (1:10)


TSG 1899 Hoffenheim:


1. Halbzeit: Grahl – Beck, Compper, Delpierre, Braafheid – Rudy, Weis, Malbasic, Babel, Volland – Derdiyok

2. Halbzeit: Grahl – Beck, Vestergaard, Casteels, Braafheid – Sassi, Weis, Gyau, Gregoritsch, Babel - Schipplock

Tore:0:1 Sebastian Rudy (10.), 0:2 Filip Malbasic (20.), 1:2 Robin Marton (24.), 1:3 Ryan Babel (29.), 1:4 Kevin Volland (33.), 1:5 Kevin Volland (41.), 1:6 Joseph-Claude Gyau (52.), 1:7 Sven Schipplock (64.), 1:8 Sven Schipplock (75.), 1:9 Sven Schipplock (83.), 1:10 Michael Gregoritsch (85.)

Zuschauer: 2.000

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben