Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG IST BEWEGUNG TSG Radio
MäNNER
15.03.2012

Starke vor 50. Bundesliga-Spiel für Hoffe

Tom Starke und die TSG – das passt wie die Faust aufs Auge. In kurzer Zeit ist der Torwart zur Identifikationsfigur geworden, zum Fanliebling und zum Führungsspieler. Vor kurzem bestätigte Starke, er könne sich vorstellen, auch nach seiner aktiven Karriere im Verein tätig zu bleiben: „Meine Familie hat sich hier eingelebt, meine Frau Anschluss gefunden und ich fühle mich wohl.“

Vor rund 20 Monaten feierte Tom Starke sein Debüt im 1899-Trikot im Spiel gegen Werder Bremen. Damals klingelte es bei seinem ersten Bundesliga-Auftritt in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena bereits nach drei Minuten. Torsten Frings verwandelte einen Handelfmeter zum 0:1. Starke erinnert sich: „Wir hatten eine gute Vorbereitung und waren heiß auf das Spiel. Für mich war es natürlich eine besondere Partie, weil es mein erster Bundesliga-Auftritt im Hoffe-Trikot war. Ich dachte zunächst ich sei im falschen Film. Das hatte sich aber recht schnell erledigt. Wir haben 4:1 gewonnen und einen tollen Start hingelegt.“

Im baden-württembergischen Kräftemessen gegen den VfB Stuttgart knackt er nun die 50er-Marke, was die ohnehin schon wichtige Partie am Freitagabend auch zu einem besonderen Spiel für den Schlussmann werden lässt. Nach dem 1:7-Debakel von München gilt es Wiedergutmachung zu betreiben. Wie ginge das besser als mit einem Geschenk an die Fans in Form des ersten Derbysiegs überhaupt! „Wir haben die Chance das Bayern-Spiel vergessen zu machen. Das alleine sollte schon Ansporn genug sein“, sagt Starke, der im TSG-Trikot in 49 Partien 13 Mal zu null spielte. Am vergangenen Samstag stand die Null ganze fünf Minuten lang, ehe Mario Gomez zur Führung für den Rekordmeister traf. Zuletzt sorgten Gegentore in den Schlussminuten dafür, dass Starke seiner Bilanz kein weiteres Zu-Null-Spiel hinzufügen konnte. Auf Statistiken legt der baumlange Schlussmann aber keinen großen Wert. Somit auch nicht auf die Tatsache, dass er in den zwei Spielzeiten im TSG-Dress bislang 72 Gegentore kassierte – was einen Gegentorschnitt von 1,47 pro Partie bedeutet. „Ich ziehe Statistiken wenn überhaupt nur zur Motivation heran. Es muss mir für das nächste Spiel was bringen, sonst kann ich gerne darauf verzichten.“

In wenigen Tagen feiert er seinen 31. Geburtstag. Nach Vertragsende im Sommer 2013 wäre der Schlussmann 32 – das beste Alter für einen Torhüter. Der nächste Meilenstein könnte in rund eineinhalb Jahren erreicht werden. 100 Bundesliga-Spiele für Hoffenheim absolvierten bislang lediglich Sejad Salihovic, Marvin Compper, Andreas Beck und der abgewanderte Vedad Ibisevic. „Jetzt freue ich mich erst mal über mein 50. Spiel für Hoffe. Aber ich kann ich mir sehr gut vorstellen, noch länger in Hoffenheim zu bleiben“, sagt Starke. Die 100er-Marke dürfte dann nur eine Frage der Zeit sein.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben