Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
PROFIS
18.04.2012

Besuch aus dem Profilager

Viele Kinder hatten sich Tom Starke gewünscht. Als Jannik Vestergaard durch die Tür kam und sich in den Stuhlkreis setzte, wurden die Augen der 23 Nachwuchsspieler- und Spielerinnen trotzdem groß. Der 1,98 Meter große Innenverteidiger der Profis überraschte die Kinder während der Veranstaltung „Kick and read“.

Lesen und trainieren lautete die Tagesbeschäftigung von 23 Nachwuchskicker und - kickerinnen am Förderzentrum St. Leon-Rot. An der von Anpfiff ins Leben organisierten Veranstaltung nahmen auch einige Spielerinnen der F-, E- und D-Juniorinnen von 1899 Hoffenheim teil, die alle sichtlich Spaß hatten. Vormittags wurde gelesen und vorgelesen, nachmittags Fußball gespielt. Das Buch „Schurken am Ball“ von Frank Schmeißer kam bei den Kindern sehr gut an und entlockte auch Jannik Vestergaard ein Lächeln.

Am vierten und letzten Tag überraschte der Hoffenheimer Profi die Kinder mit seinem Besuch am Förderzentrum. Nach kurzer Einleitung ins Buch lasen sich die Kinder und Vestergaard gegenseitig vor. Gespannt blickten 46 Augenpaare zu dem 19-jährigen Dänen, als dieser ein paar Zeilen auch dem „Superhelden-Buch“ vorlas. Vestergaard fühlte sich im Kreis der kleinen Kicker/-innen wohl und ließ auch den Fragenhagel tapfer über sich ergehen. „Wo kommst du her?“, „Wie viele Tore hast du schon geschossen?“, „Wann hast du dein erstes Tor für Hoffenheim geschossen?“, „Welcher ist dein Lieblingsverein?“ und „Was war deine höchste Niederlage?“ waren nur einige der Fragen, die der Innenverteidiger, der am 21. Spieltag beim SV Werder Bremen sein erstes Bundesligator erzielte, beantwortete.

Im Anschluss an die Fragerunde bildete sich eine Traube von Kindern um den Profi, der darin vollständig verschwand. Als würde Vestergaard dies schon seit Jahren machen, unterschrieb der 19-Jährige sehr geduldig zahlreiche Autogrammkarten – mit und ohne Widmung und durfte sich auch auf einigen Trikots und T-Shirts verewigen. Anschließend begleitete Vestergaard die Kinder auch noch auf den Fußballplatz. Nach einem Gruppenfoto kickte der gebürtige Däne, der seit knapp zwei Jahren das Trikot der Hoffenheimer trägt, mit den „kleinen Superhelden“. Die Freude auf Seiten der Kinder über den Besuch war groß, aber auch Vestergaard war anzusehen, dass er Gefallen am Treffen mit den Nachwuchskickern und – kickerinnen hatte: „Es ist immer schön, wenn man Kindern eine Freude machen kann. Auch mir hat es Spaß gemacht und es ist eine tolle Sache, wenn man ihnen den Spaß am Lesen nahe bringen kann.“

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben