Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup
PROFIS
20.11.2011

Stimmen zum Spiel in Hamburg

Hoffenheim unterliegt beim HSV. Das sagen die Protagonisten zur 0:2-Niederlage in der Imtech-Arena.

Holger Stanislawski: Glückwunsch an den HSV. Ich glaube, dass sie aufgrund der Klarheit in den entscheidenden Momenten verdient gewonnen haben. Wir haben schwach begonnen, dann aber gut Fußball gespielt, die letzte Klarheit hat allerdings gefehlt. Das erste Gegentor dürfen wir so nicht bekommen. Da waren wir viel zu sorglos. Auch beim 0:2 verteidigen wir nicht konsequent genug. In der zweiten Hälfte haben wir Drobny richtig schön warm geschossen. Insgesamt habe ich als Trainer aber schon schwächere Spiele gesehen.

Thorsten Fink: Ich bin natürlich zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Wir haben den Bock endlich mal umgestoßen und den ersten Heimsieg eingefahren. Wir haben die Abstiegsränge verlassen, zu Null gespielt und einfach in den richtigen Augenblicken die Tore gemacht.

Andreas Beck: Wenn man auswärts in Rückstand gerät, ist es immer schwierig zurück zu kommen. Wir haben uns aber nicht hängen lassen und uns gegen die Niederlage gestemmt. Das ist absolut positiv. Wir hatten eine Vielzahl an Möglichkeiten, hatten heute aber auch nicht das nötige Glück. Auf der Leistung können wir aufbauen.

Paolo Guerrero: Es tut gut, endlich wieder zuhause gewonnen zu haben. Es war wichtig, dass wir mit dem Sieg die Abstiegsränge verlassen haben. Es war ein wichtiger Schritt aus dem Tabellenkeller.

Daten & Fakten zum Spiel »

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben