Alle Ergebnisse TSG-FAN eCup TSG Radio
PROFIS
30.10.2009

Trendwende schaffen

Die oberen Tabellenplätze sind in greifbarer Nähe. Doch nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen in Serie braucht es beim Gastspiel von 1899 Hoffenheim am Sonntag, 15.30 Uhr, beim SC Freiburg wieder einen Dreier, um den Sprung in die Europa-League-Plätze zu schaffen.

Die Breisgauer präsentierten sich in den ersten fünf Heimpartien als guter Gastgeber und ließen die Gäste zumeist mit allen drei Punkten wieder die Heimreise antreten. Damit dies auch am Sonntag so bleibt, hofft Chef-Trainer Ralf Rangnick auf eine geschlossene Mannschaftsleistung. „Wir müssen eine kompakte Defensivvorstellung abliefern und gezielte Angriffe nach vorne bringen. Vor allem müssen wir jedoch körperlich dagegen halten, denn die Freiburger werden nicht nur mit spielerischen Mitteln versuchen, dieses Spiel zu gewinnen."

Für Hoffenheims Nummer eins Timo Hildebrand ist diese Partie eine besondere. Vor fast genau zehn Jahren feierte Timo Hildebrand damals noch im Trikot des VfB Stuttgart beim SC Freiburg sein Bundesligadebüt. „Die Zeit ist unglaublich schnell vergangen. Ich habe in meiner Karriere viel mitgemacht, aber es war eine unglaublich schöne und aufregende Zeit", blickt der 30-Jährige auf die letzte Dekade zurück. Im Gegensatz zu Hildebrand hat Ralf Rangnick mit 1899 Hoffenheim keine positiven Erinnerungen an das Freiburger badenova-Stadion. Beim letzten Aufeinandertreffen in der 2. Runde des DFB-Pokals verlor man vergangenes Jahr mit 1:3.

Personell muss Rangnick seine Siegerelf aus dem Nürnberg-Spiel erneut umbauen. Chinedu Obasi wird 1899 für das Spiel gegen die Südbadener aufgrund eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel fehlen. Auch sein Sturmpartner Demba Ba muss nochmals pausieren. Ein Fragezeichen steht noch hinter Kapitän Per Nilsson, der noch an den Folgen eines grippalen Infekts leidet. Zurück im Kader steht Nationalspieler Andreas Beck. Den Muskelfaserriss hat der 22-Jährige auskuriert und wird auf seine angestammte Rechtsverteidiger-Position zurückkehren. Joe Simunic wird wohl ebenfalls wieder in der Startformation stehen. Eine positive Nachricht gibt es auch von Matthias Jaissle zu vermelden. Der Innenverteidiger absolviert erstmals nach seiner Kreuzbandverletzung im März dieses Jahres wieder ein Pflichtspiel. Mit der U23 von 1899 Hoffenheim trifft er am Freitag, 19 Uhr im Dietmar-Hopp-Stadion, auf den FC Astoria Walldorf.

Mehr als 2000 Fans werden die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick in den Breisgau begleiten. Ab 13.30 Uhr stehen an der Tageskasse des badenova-Stadions noch rund 250 Sitzplätze für den Gästebereich zur Verfügung. Weitere Informationen rund um die Partie gegen den SC Freiburg finden Sie hier:Faninformation Freiburg

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben