Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Radio
PROFIS
13.11.2009

Remis im Testspiel gegen Greuther Fürth

Mit einer bunten Mischung aus Profis und Nachwuchsspielern trennte sich 1899 Hoffenheim in einem Testspiel im Fürther Playmobil-Stadion gegen Zweitligist Greuther Fürth mit 2:2-Unentschieden. Vor 600 Zuschauern trafen Juri Neumann und Maicosuel für die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick.

Auf gleich 17 Lizenzspieler musste Ralf Rangnick verzichten. Neben den abwesenden Nationalspielern verfolgten Marvin Compper, Chinedu Obasi, Demba Ba, Timo Hildebrand und Andreas Beck das Geschehen nur von der Seitenlinie. Doch zunächst rückte der Fußball einmal mehr in den Hintergrund. Mit einer Schweigeminute gedachten Spieler, Funktionäre und Fans den am Dienstagabend überraschend verstorbenen Robert Enke. Zudem spielten beide Mannschaft in Gedenken an den Nationaltorhüter mit einem Trauerflor.

Wenig Glanzpunkte in Hälfte eins

Im ersten Durchgang bekamen die Fans von beiden Seiten nur wenig Aufregendes geboten. Zumeist spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab, Chancen boten sich nur wenige. Nach vier Minuten zeigten sich die Fürther zum ersten Mal gefährlich vor dem Tor von Daniel Haas, als sich eine Flanke von Sararer bedrohlich in Richtung des Hoffenheimer Tores senkte, Haas jedoch souverän zur Ecke klärte. Auf Seiten von 1899 sorgte ein Schuss von Philipp Klingmann erstmals für Gefahr. In der 29. Minute musste Haas erneut bei einem Schuss von Müller klären. Die Schlussviertelstunde gehörte dann 1899. Zunächst vergab Marco Terrazzino, der von Maicosuel perfekt in Szene gesetzt wurde, die größte Möglichkeit im ersten Durchgang (33.), ehe Maicosuel mit einem satten Flachschuss am Fürther Schlussmann Fejzic scheiterte (43.).

Torfestival nach der Pause

Nach einer torlosen ersten Hälfte brachte Schahin die Gastgeber in der 57. Minute in Führung. Der zur Pause eingewechselte Juri Neumann glich nach 72 Minuten mit einem schönen Flachschuss für Hoffenheim aus. Als Hrgovic die Fürther erneut in Führung schoss (72.), deutete vieles auf einen Sieg der Hausherren hin. Doch nach einem Foulspiel an Jonas Hofmann deutete der Unparteiische Deniz Aytekin auf den Punkt. Maicosuel verwandelte den Foulelfmeter sicher zum 2:2 (83.). In der Schlussminute wäre Marco Schäfer mit einem Distanzschuss beinahe noch der Siegtreffer für die Hoffenheimer gelungen. „Wir haben heute mit einem verstärkten U23-Team gespielt. Das zeigt die positive Entwicklung bei uns in den letzten beiden Jahren. Mit dem Spiel bin ich absolut zufrieden. Die Jungs haben das gut gemacht", zeigt sich Chef-Trainer Ralf Rangnick zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft.

Greuther Fürth - 1899 Hoffenheim 2:2 (0:0)
1899 Hoffenheim 1.HZ.: Haas - Klingmann, Neupert, Nilsson, Eichner - Zuculini, Luiz Gustavo, Groß - Jabiri, Terrazzino, Maicosuel.
1899 Hoffenheim 2. HZ.: Özcan - Schäfer, Schlottner, Nilsson, Hofmann - Zuculini, Nyenty, Neumann - Kienast, Grassel, Maicosuel.
Tore: 1:0 Schahin (57.), 1:1 Neumann (72.), 2:1 Hrgovic (79.), 2:2 Maicosuel (FE./83.). Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach). Zuschauer: 600.

Jetzt Downloaden!
Seite Drucken nach oben