Alle Ergebnisse TSG eSPORTS TSG Events TSG Radio
Hygienekonzept
header leitbild

Hygienekonzept

Hygienekonzept der TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH für die PreZero Arena in Sinsheim

Die SARS-CoV-2 („Coronavirus“) Pandemie hat weiterhin Auswirkungen auf das öffentliche Leben. Die TSG 1899 Hoffenheim trägt Verantwortung für die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter, Fans und Geschäftspartner. Die nachfolgend beschriebenen besonderen Schutzmaßnahmen zur (stufenweisen) Wiederaufnahme des Spielbetriebes mit Zuschauern dienen allein dem Schutz Ihrer Gesundheit und Ihrer Mitmenschen.

Wir bitten Sie deshalb, die Regeln des Hygienekonzeptes konsequent einzuhalten, denn von der Mitarbeit und Rücksichtnahme jedes einzelnen Besuchers wird die Fortsetzung des Bundesligaspielbetriebs mit Zuschauern abhängen.

An- & Abreise

  • Beachten Sie bitte die beim Erwerb eines Tickets vorgegeben Zutrittszeiten. Diese Maßnahme soll lange Schlangenbildungen während der Einlassphase vermeiden.
  • Die Kontaktnachverfolgung wird mit Wirkung vom 06.10.21 über den Ticketkäufer (Rechnungsempfänger) abgebildet. Zur Nachverfolgung von Infektionsketten im Rahmen von Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ist es erforderlich (z.B. auf Basis von gesetzlichen Pflichten oder behördlichen Anordnungen), dass die TSG Hoffenheim die Kontaktdaten des Erwerbers erfasst und gegebenenfalls an Behörden auf deren Anforderung weitergibt. Der Erwerber bzw. Rechnungsempfänger der Tickets ist außerdem verpflichtet, die entsprechenden Informationen (Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer) zu weiteren Ticketnutzern vorzuhalten, sofern er gekaufte Tickets an Dritte zur Nutzung weitergibt. Insbesondere im Falle einer nachweisbaren Infektion einer Person mit dem Coronavirus in der PreZero Arena kann die TSG Hoffenheim verpflichtet sein, diese Daten sowie Zeitpunkt und Dauer des Besuchs in der PreZero Arena an die zuständige Gesundheitsbehörde weiterzugeben, damit diese den Erwerber und/oder Ticketinhaber kontaktieren kann, um Infektionsketten möglichst schnell nachvollziehen und unterbrechen zu können. Die Gesundheitsbehörde tritt dann mit dem tatsächlichen Ticketkäufer in Kontakt und fragt bei diesem ggfs. die Kontaktdaten der Ticketnutzer ab, welche zusammen mit dem Ticketkäufer im Stadion waren.

Einlasskontrollen

Neben einem gültigen Ticket, einem Personalausweis/Reisepass und einem Mund-Nasenschutz (FFP2-oder medizinische Maske) wird ein vollständiger Nachweis der Impfung, ein negatives Testergebnis oder ein Genesenen-Nachweis benötigt. Kinder bis einschließlich 14 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit!

Vollständige Impfung:

  • Eine Impfung wird nur dann als gültig anerkannt, wenn die zweite Impfdosis (vorausgesetzt es handelt sich um einen Zwei-Dosen-Impfstoff) verabreicht wurde.
  • Seit der finalen Impfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein.
  • Es werden nur Impfungen mit den vom Paul-Ehrlich-Institut anerkannten COVID-19-Impfstoffen akzeptiert.
  • Der Impfnachweis muss in digitaler Form (Corona-Warn-App, Luca-App oder CovPass) oder durch einen Impfpass vorgelegt werden.

 

Negatives COVID-19-Testergebnis:

  • PCR-Test darf nicht älter als 48 Stunden sein und muss bis Spielende Gültigkeit haben.
  • Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss bis Spielende Gültigkeit haben.

Wir empfehlen: Laden Sie entweder die LUCA-App (Download für Android / iOS) oder die Corona-Warn-App (Download für Android / iOS) auf Ihr Mobiltelefon herunter. Buchen Sie einen Test bei einer Teststation in Deutschland, die mit der Corona-Warn-App oder der LUCA-App zusammenarbeitet: 

LUCA-App: Sie können Ihren Termin direkt in der App buchen, indem sie auf das Kalender-Icon tippen.

Corona-Warn-App: Passende Teststationen für die Corona-Warn-App in ganz Deutschland finden Sie unter https://map.schnelltestportal.de/ 

Es sind auch alle anderen regionalen Teststationen, die nicht an die LUCA-App bzw. Corona-Warn-App angeschlossen sind, erlaubt, diese fallen aber nicht unter den Gesichtspunkt „Fast-Lane“ bzw. „Digitaler 3G Nachweis“. Die Kontrollen werden hier erfahrungsgemäß länger dauern.

 

Nachweis Genesung:

Als genesen gilt:

  • Wer sich vor weniger als sechs Monaten und mehr als 28 Tagen mit COVID-19 infiziert hat. Die Infektion muss mit einem Genesenennachweis des Gesundheitsamtes nachgewiesen werden.
  • Wer sich vor mehr als 6 Monaten mit COVID-19 infiziert hat (positiver PCR-Test muss vorgelegt werden) und eine Impfung mit einem Impfstoff aus der Liste des Paul-Ehrlich-Instituts nachweisen kann.

 

„Fast Lane“

 

Die Fast Lane kann von Besuchern genutzt werden die,

  • den negativen Testnachweis, den Impfausweis oder den Genesen-Nachweis auf ihrem Smartphone zeigen können.

Weitere Maßnahmen:

  • Mit Betreten des Stadiongeländes ist bis zum Erreichen des Sitzplatzes das Tragen eines Mund-Nasenschutzes (FFP2- oder medizinische Maske verpflichtend.
  • An den Treppenaufgängen zu den Einlasskontrollen sind die Wartepositionen durch weiße Fußabdrücke markiert. Bitte betreten Sie die Stufen nur einzeln und halten Sie die Markierungen konsequent ein, um den vorgeschriebenen Mindestabstand zu jeder Zeit zu gewährleisten.
  • Folgen Sie den Beschilderungen sowie den Anweisungen des Ordnungsdienstes am Stadion.

Stadion

  • Achten Sie auf gute Handhygiene, nutzen Sie das in allen relevanten Bereichen bereitgestellte Handdesinfektionsmittel und vermeiden Sie, soweit möglich, sich ins Gesicht zu fassen bzw. Griffe, Geländer o.ä. zu berühren.
  • Auf dem gesamten Stadiongelände ist ein Mund-Nasenschutz (FFP-2 oder medizinische Maske) zu tragen. Einlass wird nur mit festsitzendem Mund-Nasenschutz gewährt.
  • Im gesamten Stadion gilt während des Covid-19 Sonderspielbetriebs ein komplettes Rauchverbot.
  • Der Aufenthalt im Stadionumlauf ist nicht gestattet. Bitte begeben Sie sich nach dem Zutritt oder dem Erwerb von Speisen und Getränken schnellstmöglich zu Ihren Plätzen. 
  • Der Verzehr der Speisen und Getränke ist ausschließlich auf den eigenen Plätzen erlaubt.
  • Im Stadionumlauf, an den Kiosken, den Satellitenshops sowie den Toilettenanlagen ist die gesonderte Wegführung für die Besucher anhand von Bodenmarkierungen vorgegeben (Einbahnstraßenprinzip). Bitte halten Sie sich konsequent an diese Vorgaben, um eine Gefährdung anderer zu minimieren.
  • Drehen Sie den anderen Zuschauern in Ihrer Reihe den Rücken zu, wenn Sie Ihren Platz verlassen bzw. zu diesem zurückkehren und beachten Sie die Hust- und Niesetikette.
  • Vermeiden Sie möglichst Toilettengänge direkt vor Anpfiff, in der Halbzeitpause sowie mit Abpfiff, um Warteschlangen zu vermeiden. Um eine Überfüllung der Toilettenanlagen zu vermeiden, regelt der Ordnungsdienst den Zutritt.
  • Um Menschenansammlungen nach Spielende zu vermeiden, wird das Verlassen der einzelnen Tribünen nach festen Zeitfenstern geregelt. Bitte halten Sie sich zum Schutz aller Zuschauer an die vorgegeben Zeiten, die über unseren Stadionsprecher sowie über die Videowall kommuniziert werden.

 

Hygienekonzept der TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH sowie des TSG 1899 Hoffenheim e.V. für das Dietmar-Hopp-Stadion in Hoffenheim 

Die SARS-CoV-2 („Coronavirus“) Pandemie hat weiterhin Auswirkungen auf das öffentliche Leben. Die TSG 1899 Hoffenheim trägt Verantwortung für die Gesundheit und Sicherheit ihrer Mitarbeiter, Fans und Geschäftspartner. Die nachfolgend beschriebenen besonderen Schutzmaßnahmen zur (stufenweisen) Wiederaufnahme des Spielbetriebes mit Zuschauern dienen allein dem Schutz Ihrer Gesundheit und Ihrer Mitmenschen.

Wir bitten Sie deshalb, die Regeln des Hygienekonzeptes konsequent einzuhalten, denn von der Mitarbeit und Rücksichtnahme jedes einzelnen Besuchers wird die Fortsetzung des Spielbetriebs mit Zuschauern abhängen.

An- & Abreise

  • Wir empfehlen die Anreise mit dem eigenem PKW, um die Infektionsrisiken so gering wie möglich zu halten. Rund um das Stadion stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Planen Sie dennoch ausreichend Zeit für die An- und Abreise ein.
  • Die TSG Hoffenheim empfiehlt die Installation und Verwendung der offiziellen Corona Warn App des Robert-Koch-Institutes sowie der Luca-App zur Kontaktnachverfolgung.

Einlasskontrollen

Neben einem gültigen Ticket, einem Personalausweis/Reisepass und einem Mund-Nasenschutz (FFP2-oder medizinische Maske) wird ein vollständiger Nachweis der Impfung, ein negatives Testergebnis oder ein Genesenen-Nachweis benötigt. Kinder bis einschließlich 14 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit!

Vollständige Impfung:

  • Eine Impfung wird nur dann als gültig anerkannt, wenn die zweite Impfdosis (vorausgesetzt es handelt sich um einen Zwei-Dosen-Impfstoff) verabreicht wurde.
  • Seit der finalen Impfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein.
  • Es werden nur Impfungen mit den vom Paul-Ehrlich-Institut anerkannten COVID-19-Impfstoffen akzeptiert.
  • Der Impfnachweis muss in digitaler Form (Corona-Warn-App, Luca-App oder CovPass) oder durch einen Impfpass vorgelegt werden.

 

Negatives COVID-19-Testergebnis:

  • PCR-Test darf nicht älter als 48 Stunden sein und muss bis Spielende Gültigkeit haben.
  • Antigen-Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss bis Spielende Gültigkeit haben.

Wir empfehlen: Laden Sie entweder die LUCA-App (Download für Android / iOS) oder die Corona-Warn-App (Download für Android / iOS) auf Ihr Mobiltelefon herunter. Buchen Sie einen Test bei einer Teststation in Deutschland, die mit der Corona-Warn-App oder der LUCA-App zusammenarbeitet: 

LUCA-App: Sie können Ihren Termin direkt in der App buchen, indem sie auf das Kalender-Icon tippen.

Corona-Warn-App: Passende Teststationen für die Corona-Warn-App in ganz Deutschland finden Sie unter https://map.schnelltestportal.de/

Es sind auch alle anderen regionalen Teststationen, die nicht an die LUCA-App bzw. Corona-Warn-App angeschlossen sind, erlaubt, diese fallen aber nicht unter den Gesichtspunkt „Fast-Lane“ bzw. „Digitaler 3G Nachweis“. Die Kontrollen werden hier erfahrungsgemäß länger dauern.

 

Nachweis Genesung:

Als genesen gilt:

  • Wer sich vor weniger als sechs Monaten und mehr als 28 Tagen mit COVID-19 infiziert hat. Die Infektion muss mit einem Genesenennachweis des Gesundheitsamtes nachgewiesen werden.
  • Wer sich vor mehr als 6 Monaten mit COVID-19 infiziert hat (positiver PCR-Test muss vorgelegt werden) und eine Impfung mit einem Impfstoff aus der Liste des Paul-Ehrlich-Instituts nachweisen kann.


„Fast Lane“

 

Die Fast Lane wird im Dietmar-Hopp-Stadion nur eingerichtet, wenn mit hohem Besucheraufkommen zu rechnen ist.

Die Fast Lane kann dann von Besuchern genutzt werden die,

  • die Luca-App bereits auf dem Smartphone installiert haben.
  • den negativen Testnachweis, den Impfausweis oder den Genesen-Nachweis auf ihrem Smartphone zeigen können.

Weitere Maßnahmen:

  • Im gesamten Stadion sowie im Tribünenbereich ist bis zum Erreichen Ihres Sitzplatzes das Tragen eines Mund-Nasenschutzes (FFP2- oder medizinische Maske) verpflichtend.
  • An den Eingängen zu den Einlasskontrollen sind die Wartepositionen markiert. Bitte halten Sie die Markierungen konsequent ein, um den vorgeschriebenen Mindestabstand zu jeder Zeit zu gewährleisten.
  • Folgen Sie den Beschilderungen sowie den Anweisungen des Ordnungsdienstes am Stadion.

Stadion

  • Achten Sie auf gute Handhygiene, nutzen Sie das in allen relevanten Bereichen bereitgestellte Handdesinfektionsmittel und vermeiden Sie, soweit möglich, sich ins Gesicht zu fassen bzw. Griffe, Geländer o.ä. zu berühren.
  • Auf dem gesamten Stadiongelände ist ein Mund-Nasenschutz (FFP-2 oder medizinische Maske) zu tragen. Einlass wird nur mit festsitzendem Mund-Nasenschutz gewährt.
  • Im gesamten Stadion gilt während des Covid-19 Sonderspielbetriebs ein komplettes Rauchverbot.
  • Der Aufenthalt am Spielfeldrand ist nicht gestattet. Bitte begeben Sie sich nach dem Zutritt oder dem Erwerb von Speisen und Getränken schnellstmöglich zu Ihren Plätzen. 
  • Der Verzehr der Speisen und Getränke ist ausschließlich auf den eigenen Plätzen erlaubt.
  • Soweit im Stadion, an den Kiosken, sowie den Toilettenanlagen eine gesonderte Wegführung für die Besucher anhand von Bodenmarkierungen vorgegeben ist (Einbahnstraßenprinzip), halten Sie sich bitte konsequent an diese Vorgaben, um eine Gefährdung anderer zu minimieren.
  • Drehen Sie den anderen Zuschauern in Ihrer Reihe den Rücken zu, wenn Sie Ihren Platz verlassen bzw. zu diesem zurückkehren und beachten Sie die Hust- und Niesetikette.
  • Vermeiden Sie möglichst Toilettengänge direkt vor Anpfiff, in der Halbzeitpause sowie mit Abpfiff, um Warteschlangen zu vermeiden. Um eine Überfüllung der Toilettenanlagen zu vermeiden, regelt der Ordnungsdienst den Zutritt.

 

DOWNLOADS